Abnehmen ohne Hunger
Hunger aber keine Lust auf hungern? - Hier finden Sie alles rund ums genussvolle Abnehemn
  Alles für Fans
Fanshop, Fanartikel, Tickets

Umweltfreunde Würzburg-Ochsenfurt und Umgebung - Gästebuch
Willkommen auf unserer Gästebuchseite!

Bitte füllen Sie alle Felder komplett aus. Wir behalten uns vor, unsinnige Beiträge wieder zu löschen!
Bitte verwenden Sie keinen HTML-Code!


Tragen Sie sich doch auch ein...
 

Aurora Grynne aus Würzburg (Sunday, 30. Jun 2013)
EMail: aurora.grynne@web.de
Kommentar zur Homepage: Lieber Herr Neckermann, ich finde es gut das wenigstens Sie sich für die Saatkrähen in Würzburg stark machen. Ihre Forderung nach mehr Toleranz in der Mainpost vom 25.06.2013 kann ich voll und ganz nachvollziehen. Das sich die Saatkrähe immer noch wohl bei uns fühlt ist vor allem Naturschützern wie Ihnen zu verdanken.

Grüße

A. Grynne
gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 10.0; Windows NT 6.1; Trident/6.0)

Marion Weissbach aus Würzburg (Sunday, 30. Jun 2013)
Kommentar zur Homepage: Durch Ihre Website bin ich zur
Aufzuchtstation der Singvögel
gekommen. So konnten wir das
verlassene Vogelnest mit 7
Rotschwänzen bei Frau Kirchner
abgeben! Es hat unsere Tochter und
mich begeistert, mit welcher
Professionalität und Hingabe Frau
Kirchner sich der vielen Jungvögel
annimmt. Toll, daß es so selbstlose
Menschen gibt, die sich um das Wohl
hilfsbedürftiger Tiere kümmern!!
Ganz großes Lob!

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 10.0; Windows NT 6.1; Trident/6.0)

Michael Schiller aus 97236 Randersacker (Sunday, 30. Jun 2013)
Kommentar zur Homepage: Ein ganz toller Bericht über die Bekassine und dazu tolle Fotos!
Danke, Michael Schiller

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 10.0; Windows NT 6.1; Trident/6.0)

Marion Weissbach aus Würzburg (Tuesday, 28. May 2013)
Kommentar zur Homepage: Durch Ihre Website bin ich zur
Aufzuchtstation der Singvögel
gekommen. So konnten wir das
verlassene Vogelnest mit 7
Rotschwänzen bei Frau Kirchner
abgeben! Es hat unsere Tochter und
mich begeistert, mit welcher
Professionalität und Hingabe Frau
Kirchner sich der vielen Jungvögel
annimmt. Toll, daß es so selbstlose
Menschen gibt, die sich um das Wohl
hilfsbedürftiger Tiere kümmern!!
Ganz großes Lob!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:21.0) Gecko/20100101 Firefox/21.0

Sabine Härter aus 97218 Gerbrunn (Tuesday, 17. Jul 2012)
EMail: Sabine.Haerter@muellerverlag.de
Kommentar zur Homepage: Lieber Bernd,

es íst schön zu sehen, dass es doch noch Menschen gibt, die einfach immer weiter machen und für das kämpfen was Ihnen wichtig ist.
Unsere Natur und unsere Vogelwelt braucht Menschen wie Dich, denn sonst sind deren Tage gezählt.

Bei Deinen Wanderungen und Begehungen sind wir gerne dabei und freuen uns immer wieder darauf, was Du uns Spannendes erzählen kannst. Es ist immer wieder ein großes Erlebnis!

Mach weiter so!

Gruß Sabine und Simon

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Bernhard Neckermann aus . (Thursday, 01. Dec 2011)
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Herr Ruf,
dies hat der Deutsche Anglerverband in seiner Pressemitteilung auch so beschrieben.
"Streng genommen zählen sie nicht zu den Fischen."
Da es in Deutschland vier Neunaugenarten gibt: Bach- und Flussneunauge, Ukrainisches Neunauge sowie das Meerneunauge, soll auf die Gefährdung dieser Arten hingewiesen werden.
Laut Pressetext: "Mit der Wahl zum Fisch des Jahres soll aber auch darauf hingewiesen werden, dass weitere Anstrengungen unternommen werden müssen, um den Fortbestand der einzelnen Arten zu sichern."

Dadurch finde ich, ist es eine gute Wahl die Neunaugen zum "Fisch des Jahres" zu küren.
gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Diplom Ökologe Hartmut Ruf aus Würzburg (Thursday, 01. Dec 2011)
EMail: Webcounter_Connection.Error47@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Liebe Umweltfreunde Ochsenfurt,

der vom Verband der Sportfischer gekürte "Fisch des Jahres" ist überhaupt kein Fisch, sondern zählt zu den Rundmäulern. Die werden taxonomisch schon seit mindestens 20 Jahren nicht mehr zu den Fischen gezählt und haben zwei eigene Ordnungen.
Es handelt sich dabei um niedere Wirbeltiere. Man könnte sie ggf. als Vor-Entwicklungsstufe der Fische bezeichnen, die sich in ihrem Körperbau allerdings stark von Fischen unterscheiden. So haben Rundmäuler beispielsweise keine ausgeprägten Wirbel.

Da hätte ich mehr Fachwissen seitens der Fischereiverbände vorausgesetzt. Das Tier an sich und sein Habitat ist natürlich schon schützenswert und bedroht. Sein Lebensraum sind klare Bäche, wie sie beispielsweise im Spessart und der Rhön zu finden sind.
Meerneunaugen gabe es früher reichlich im Main. Die derzeitigen Querverbauungen sind für einen derart langen Fisch wie ein Schredder. Das gleiche Problem haben Aale. Die oft beschriebene Kormoranproblematik ist dagegen völlig übertrieben. Lassen sie den Fischen lieber ihre Altwässer und Versteckmöglichkeiten als die Flüsse zu Bundeswasserstraßen auszubauen, dann habe sie auch die ökologische Vielfalt im Wasser. Sauberer als in den letzen 120 Jahren sind die Flüße ja Gott sei Dank wieder. Das sollte man auch das Problem der Querverbauungen angehen und nicht jedes Mini-Wasserkraftwerk auch noch fördern. Ökologisches Handeln bezieht auch die Lebensraumbedürfnisse von Fischen mit ein.

Ansonsten haben Sie eine schöne und nützliche Internetseite geschaffen! Meinen Glückwunsch hierzu.

Herzliche Grüße

H. Ruf
gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Björk-Guðrún Sigríðurdottir aus Reykjavík (Thursday, 18. Aug 2011)
Homepage: http://www.vodafone.is
EMail: gudrun47.sigurdsdottir@vodafone.is
Kommentar zur Homepage: Hello to Germany!

"congratulaions for your extraordinary and amazing collection of animals, plants and fungi of the year!"

10 Points from Iceland for your homepage!!!!

Guðrún & Ólafur Sigríðurdottir

Ásdíssons 245 Reykjavíkurkjördæmi / Höfuðborgarsvæðið
Reykjavík (îsland)

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Alonso de Mequetrefe aus Barcelona - ESPANA (Friday, 29. Jul 2011)
EMail: alonso.@telegrafico.mundi.es
Kommentar zur Homepage: hello mr. neckermann!
you`ve created a very good website.
i`m a spanish birdwatcher and member of our local birding-club, named "avario-joder-asociacion (AJA)".

greetings from the spanish goldcoast!
tirarse un pedo al saludos!

Alonso de Mequetrefe
08190 Barcelona, Espana
Ronda de Dalti 342 / Appartemento 12b

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Smalldick John aus Edinburgh Sc. GB (Tuesday, 26. Jul 2011)
Kommentar zur Homepage: very good! thank you.

greetings from scotland!

john
gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Willi Schehgsbier aus 97070 Würzburg (Tuesday, 26. Jul 2011)
EMail: willi1948@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Schöne Internetseite mit viel Hintergrund.
Gut verständlich

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Adalfuns Parówkowa aus 97318 Kitzingen (Wednesday, 20. Jul 2011)
Kommentar zur Homepage: Schönes Berichte. Für alle was. Nicht so schwehr zu verstehen. Viele Bereichen und ganz umfangreiches Archiv. Fotos auch immer dabei und gut scharf. Eselsweg ist beste Report.
Optik ist passend und stimmig. Unken gibt es in Kitzingen auch. Mitunter sie können diese rufen hören.

Weiter so mit guten Ideen für Natur und Bürger!!!!!

Alles Gute!
Alf

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Anne Heinkelmann aus Werningerode (Sunday, 10. Jul 2011)
Kommentar zur Homepage: Hallo ihr Umweltfreunde Ochsenfurt, das ist eine gute Seite und ich habe schon was für Schulaufgaben gebraucht. Besonders gut finde ich ist der Buchfink beschreiben.

Anne Heinkelmann (9 Jahre)
Werningerode im Harz

gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Wunnibald Spalter aus Kitzingen (Sunday, 10. Jul 2011)
Kommentar zur Homepage: Super Seite!
Super Berichte!
Super Fotos!
Super Umweltarbeit!
Super Informationen!

Super Super Super!!!
gesurft mit Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 9.0; Windows NT 6.1; Trident/5.0)

Ottfried Schulz aus Veitshöchheim (Thursday, 09. Jun 2011)
EMail: ottfried.schulz@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Den lobenden Worten der anderen Gästebucheinträge kann man sich nur anschließen.
Eines möchte ich dennoch loswerden:

Wirklich herausragend ist der Bericht über den Eselsweg (4. Etappe)! Bilder und Text sind sehr stimmungsvoll und auch die hinterlegten vertiefenden Informationen zum Waldgebirge Spessart sind sehr lesenswert. Es gelingt selten die Atmosphäre einer Landschaft so treffend zu beschreiben. Die Verbindung von Natur- und Kulturlandschaft wird in den Texten sehr schön dargelegt.
Die düster-nebeligen Bilder des spätherbstlichen Spessarts ergänzen den Bericht vortrefflich und man bekommt ein Gefühl dafür, wie beschwerlich die Arbeit der Fuhrleute in früheren Zeiten war.

Hoffe sehr es folgt noch eine Fortsetzung.
Leider habe ich die Berichte zu den ersten drei Etappen verpasst. Es wäre schön wenn Sie diese nochmals veröffentlichen würden.

Mit besten Grüßen

Fam. Schulz
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Bernhard Neckermann aus bekannt (Monday, 23. May 2011)
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Herr Meschler,
über dieses Thema ist viel diskutiert und geschrieben worden. Und so mancher Blödsinn wurde von einigen "Bürgern" dazu veröffentlicht.
Darüber lässt sich auch weiterhin diskutieren. Ich bin immer für einen fachlichen und sachlichen Diskurs offen.
Bitte haben Sie verständnis, dass das Gästebuch aber kein Forum für diese Diskussionen sein soll und auch nicht sein kann.
Sie haben meine Homepage, da gibt es auch eine e-Mail-Adresse- und dann schreiben Sie mir, unter Angabe einer echten E-Mail-Adresse.
Sie bekommen Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Neckermann

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Thomas Meschler aus . (Monday, 23. May 2011)
Kommentar zur Homepage: Mich würde interessieren wie die Stimmung ist, nachdem der Kormoran überall bejagt wird. In Bayern sind 2010 8000 Ex. geschossen worden.
Das ist sicherlich gut für die Gewässer aber bedroht die Bejagung den Kormoran wirklich?
Wie ist ihre Einschätzung? Ist die Jagd der richtige Weg? Haben die Fische nicht vielmehr mit Querverbauungen und Lebensraumzerstörung zu kämpfen?

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Dr. Farolero Boludo aus WEBCOUNTER error 4324.rr" (Saturday, 14. May 2011)
Kommentar zur Homepage:
Das ist eine sehr hilfreiche Seite. Ausgestaltung und Aufbau dieser moderierten "Wissensplattform" ist vorbildlich. Ebenso die detaillierten und profunden Exkursionsbeschreibungen. Da bleiben keine Fragen offen und durch die überaus spannenden Formulierungen wird großes Interesse und Neugierde bei der heimischen Bevölkerung geweckt. Ein Paradebeispiel für professionelle bzw. hocheffiziente Öffentlichkeitsarbeit mit Hilfe der neuen Medien die ohne Frage Beispielhaft ist! Diese Professionalität zieht sich wie ein roter Faden durch den mit enormen Sachverstand und kreativem Fingerspitzengefühl gestalteten Internetauftritt.
Geschickt gelingt die Vernetzung zu globalen Problematiken mit Hilfe der "Meldungen" die eindrucksvoll zeigt, daß die Betreiber dieser Seite über den Tellerand hinaussehen und auch bei internationelen Umweltthemen drann bleiben bzw. die Konfrontation mit multinationalen Konzernen nicht scheuen, wohl wissend das dies einem Kampf David gegen Goliath gleicht.
Solche fantastischen Internetseiten braucht der internationale Naturschutz.


gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Ortrud Bäbp-Fiaß aus Obermaiselstein (Monday, 28. Feb 2011)
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe UMWELTFREUNDE WÜRZBURG OCHSENFURT UND UMGEBUNG

Ich finde gut was Ihr für unsere gefiederten Freunde
macht und das Ihr solche gute Information im
Internet stehen habt ums sie mit interessierten Staatsbürgen zu teilen.
Manch einer kann sich da eine große Scheibe abschneiden.
Man sieht auch wie ich finde, dass Ihr Webmeister ein Profi
ist und auch ganz viel von logischen Strukturen und ästhetischer Gestaltung versteht.
Einen Mitgliedsantrag würde ich noch hinzustellen zum ausdrucken oder gleich ausfüllen am Bildschirm.
Die Seite verdient eine Auszeichnung: „herausragend“.
Werde diese weiterempfehlen und weiterhin regelmäßig mitverfolgen.
Presseartikel in einem speziellen Bereich ist ebenfalls sehr gut gelöst.
Danke für diese tolle Informationsmöglichkeit und beste Grüße!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.1; de; rv:1.9.2.6) Gecko/20100625 Firefox/3.6.6

Rosa Schlüpferle aus Ch-Bern (Monday, 28. Feb 2011)
Kommentar zur Homepage: Liebe Umweltfreunde Ochsenfurt und Umgebung, daß ist eine spitzenmäßige Homepage!!!!!!!
Sehr guter Aufbau und professionelles Design.
Ganz hervorragendes Konzept mit guter Navigation.

Alles Gute für Euren neuen Superverein!
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Hedwig B. Skandiakus aus Würzburg-Heidingsfeld (Saturday, 26. Feb 2011)
Kommentar zur Homepage: Gut das Ihr euch so engagiert für die Saatkrähen einsetzt!
Super Internetseite!
Macht weiter so!!!!!!
Beste deutschsprachige Naturschutzseite!!!!!!!

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Mechthilde Schönauer aus Webcounter Error 442r (Friday, 25. Feb 2011)
Kommentar zur Homepage: SUPERDUPER-OBERKLASSE-HOMEPAGE
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Herrmann Müller aus 97084 Heidingsfeld (Thursday, 24. Feb 2011)
Kommentar zur Homepage: Wiedereinmal wird die Saatkrähe in Würzburg verfolgt und vertrieben!!!! Nach dem Kormoran der größte Sündenbock unter den Vögeln!!! An dieser Stelle möchte ich Ihnen ein Lob für die tolle Neu-Gestaltung der Homopage für die Umweltfreunde Würzburg-Ochsenfurt (und Umgebung) aussprechen, wobei mit die Veränderung des Namens (vormals Landes-Vogelschutzbund, jetzt Landschaft Biotope Vogelschutz) nicht ganz klar ist. Der neue Name und das Logo gefallen mir dennoch sehr gut und beschreiben ein breiteres Spektrum des Naturschutzes. Einzig ein Beitrittsformular und die Satzung/Beitragsordnung habe ich vermisst. Eine Veröffentlichung Ihrer Termine ist sicherlich interessant und würde einen guten Überblick bezüglich Ihrer Aktivitäten und Aktionen geben. Der eine oder andere dürfte an einer Mitarbeit interessiert sein. Ich hoffe die Umweltfreunde Würzburg-Ochsenfurt (und Umgebung) e. V. werden diesbezüglich aktiv. Hermann Müller
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Klaus Stich aus 97082 Würzburg (Friday, 18. Feb 2011)
Kommentar zur Homepage: Habe ein bißchen in der Homepage geblättert. Eindrucksvoll die Zeilen und Fotos über die Saatkrähen. Habe die auch wieder in Würzburg am Haugerring beobachtet und bin gespannt, ob sie bleiben. Bei den Terminen: Gähnende Leere...
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; InfoPath.3; .NET4.0C)

Malquine & Megniforer Mac Malcalore-Mulwinie-Mimwiey aus East-End London UK (Sunday, 16. Jan 2011)
Kommentar zur Homepage: very good homepage.
good structure and good reports.
congratulations from great britain.

Malquine & Megniforer

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 Firefox/3.6.13

Abdülü Kardilülür aus Türkiye (Friday, 07. Jan 2011)
Kommentar zur Homepage: sein voll krasse seite. schönes nadurinformation. deutsch von mein nix so gut aber Bilder von diesen seite auch süper!!!!!!!!!!!!!!


Kardilülür

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 AskTbARS/3.9.1.14019 Firefox/3.6.13 (.NET CLR 3.5.30729)

Dave Zwieback aus Anywhere, Idaho US (Friday, 07. Jan 2011)
Kommentar zur Homepage: a realy helpfull and nice homepage my friend neckermen.
Well, good news and no spam.
thank you therefore an for your strong focus on environmentel news.


good job for our nature!!!!

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.0.4506.2152; .NET CLR 3.5.30729; AskTbARS/5.9.1.14019)

Bilbo Baggins aus SURREY --- GU2 7XH, United Kingdom. (Wednesday, 05. Jan 2011)
Kommentar zur Homepage: Very good article, well written and very thought out. I am looking forward to reading more of your posts in the future.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 AskTbARS/3.9.1.14019 Firefox/3.6.13 (.NET CLR 3.5.30729)

Vaclav Ibrahimowitsch Petrow Breschnewskianosowskia aus Erfurt (Thursday, 30. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Liebe Naturfreunde,
diese Internetseite ist ganz hervorragend aufgemacht.

Aus der Fülle von Angeboten besticht sie durch ihre Schlichtheit und den enormen Informationsgehalt. Keine störende Werbung. Eine Seite die unabhängige Naturinformationen leicht verständlich und gut strukturiert publiziert. Besser geht es nicht.

Stimmungvoller Wanderbericht vom Eselsweg! Hoffentlich gibt es noch viele Fortsetzungen.

Bemerkenswert finde ich die vielen Gastbeiträge aus Italien, Griechenland, Spanien, England, Österreich, Israel und USA.
Diese Seite hat sich ihren guten Ruf wirklich erarbeitet und verdient.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 Firefox/3.6.13

Fritto Piccata aus Napoli-80121 (Thursday, 30. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Buon Natale e felice Anno Nuovo, Bernardo!


gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 AskTbARS/3.9.1.14019 Firefox/3.6.13 (.NET CLR 3.5.30729)

Rochus Sackfrosch aus Partenstein (Thursday, 30. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Ich wünsche den Betreibern dieser interessanten Internetseite einen guten Beschluß und bedanke mich recht herzlich für die schönen Bilder und guten Informationen. Vielleicht trifft man sich im nächsten Jahr auf dem Eselsweg oder der Birkenhainer Straße in unserm schönen Spessart, den sie in ihren Schilderung so wunderbar beschreiben.


gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.0.4506.2152; .NET CLR 3.5.30729; AskTbARS/5.9.1.14019)

Robin H. aus Nottingham UK (Monday, 27. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: merry x-mas mr. Neckarmen!!

very atmospheric report of the 4th stage of the donkey-way across the famous spessart-forest. amazingly the "middle spotted woodpecker" surrounds the mystic woods.

i love forests!

yours faithfully

Robin H.
47 Maid Marian Way
Nottingham
NG1 6GD UNITED KINGDOM

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 AskTbARS/3.9.1.14019 Firefox/3.6.13 (.NET CLR 3.5.30729)

Walburga Nüßlein aus Hessenthal (Wednesday, 22. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Auch wir wünschen Ihnen und Ihrer Ortsgruppe des LBV frohe und friedliche Weihnachten, Herr Neckermann.


Wann kommt denn der angekündigte Report über die Wanderung (Eselsweg 4)?

Mit besten Grüßen

W.Nüßlein
*Gepr. Naturführerin im Spessartbund*

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.0.4506.2152; .NET CLR 3.5.30729; AskTbARS/5.9.1.14019)

Samuel è Pepita Lorca aus 46087 Valencià - Espana (Tuesday, 21. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Feliz Navidad Senòr Neckermàn!

thank you for this excellent homepage, correct informations and fantastic pictures.

and also thank you for the christmas wishes on your front-side. lovely idea!
certainly we also wish you a merry Christmas from spain.

you publish the best informations about "Circus pygargus" we ever read.

Congratulations for your engagement. well done!!

Samuel & Pepita + Gonzales, Marco, Anouk and Josè.

Valencia, Dezember 2010
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 Firefox/3.6.13

Panajotokakis Ismaelanos Onassisosklopodos aus Athena (Sunday, 19. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Hello Folks!

Very good Website!!!!!
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 Firefox/3.6.13

Winfried Hüller aus Alzenau (Friday, 17. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Guten Tag,

wir freuen uns bereits auf den angekündigten Bericht zum Eselsweg (Etappe 4) da wir diesen auch gehen möchten.

Sehr gute Internetseite.
Besonders gefallen hat uns der Bereich "LOKALES".


gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.13) Gecko/20101203 AskTbARS/3.9.1.14019 Firefox/3.6.13 (.NET CLR 3.5.30729)

Fredl Mauerbacher aus Burgsinn (Friday, 10. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo!
Schöne und sinnvolle Seite.
Gute Aufteilung nach Arbeitsgebieten. Finde ich sehr gelungen. Interessante Berichte mit gelungen Bildern. Weiter so!!!!!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.12) Gecko/20101026 Firefox/3.6.12

Azrael Cretin Smurfi aus Kirat Tivon (Israel) (Tuesday, 07. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Oh, very good! i`m highly impressed. my god, such a pretty site. congratulations my friends. unbelievable. absolutly breathtaking homepage.

Azi
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.0.4506.2152; .NET CLR 3.5.30729; AskTbARS/5.9.1.14019)

Stefan Wolf aus .. (Sunday, 05. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Nur um die Kritik von Dr. Möpsle mal in`s rechte Licht zur rücken: Er ist als Angelfischer ein absoluter Kormoranhasser und läßt an keinem Naturschützer ein gutes Haar. Dafür ist er bei uns bekannt. Aufgrund seiner Statur heißt er in seiner Heimat "Rollmöpsle".

Deshalb ist die Kritik selbstverständlich überhaupt nicht ernstzunehmen.

Stefan Wolf
Vogelfreunde Feuerbach

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.12) Gecko/20101026 Firefox/3.6.12

Dr. Martin Möpsle aus Stuttgart (Thursday, 02. Dec 2010)
Kommentar zur Homepage: Liebe Naturfreundchen!

Schließe mich der Kritik an. Sehr konfuser Aufbau. Wohl nur was für Leute die Lust und viel Zeit haben sich da stundenlang durchzuhangeln; zum Beispiel Rentner.

Ich teile die Einschätzung das es nicht viele Besucher auf diese Seite verschlägt.


Dr. Martin Möpsle

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.12) Gecko/20101026 AskTbARS/3.9.1.14019 Firefox/3.6.12

Siegbert Nuspli aus Bern (Wednesday, 24. Nov 2010)
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Hr. Hoffmann,

Ihre Kritik zielt vollumfänglich daneben.
Die Seite ist sehr gut. Einfache und klare Strukturen.
Keine unerwünschte Werbung. Sehr interessante Berichte.

Die anderen Kritikpunkte sind auch vom persönlichen Geschmack abhängig. Naturfreunde mögen es etwas dezenter; eben natürlicher. Da hilft ihre unnötige pöbelhafte vorgetragene und sachlich falsche Kritik nicht.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.12) Gecko/20101026 Firefox/3.6.12

Claus Hoffmann aus WEBCOUNTE ERROR 45599 - line mismatched (Wednesday, 24. Nov 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo,

gibt es eigentlich Leute die dieses Seite angucken und nützlich finden? Kann ich mir nicht vorstellen. Für wen machen sie sich die Arbeit? Mehr für sich zum Spaß? Weil Besucher werden sich wohl kaum hierher verirren. Auch die Navigationselemente sind nicht besonders logisch. Der Aufbau ist insgesamt mislungen. Texte verklausuliert. Bilder meistens sehr unscharf. Pressearchiv nicht aktuell. Termine fehlen. Keine Terminhistorie. Ansprechpartner ohne Bild vorgestellt. Farbe der Homepage langweilig, schlechte Menüführung, ......

Dies können sie als konstruktive Kritik verstehen. Beachten sie einfach unsere Tipps.

Claus Hoffmann u. Korinna Leerbach

Soest
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.9.1.14019)

Siegbert Nuspli aus Ch-Bern (Tuesday, 16. Nov 2010)
Kommentar zur Homepage: Unglaublich gute Internetseite. Wahnsinnig toll umgesetztes Konzept. Profimäßiges Design. Spannende Reportagen, Bildberichte auf Top-Niveau.
Immer wieder ein Erlebnis!
Mittlerweile ist sie meine Startseite. Jeder im Bekanntenkreis ist hoch begeistert. Machen sie blos weiter so. Besser geht es nicht. Spitenmäßig!!

Grüsse aus Bern

Bertl
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.12) Gecko/20101026 Firefox/3.6.12

F.otze Otzelot aus Nüttle (Saturday, 02. Oct 2010)
Kommentar zur Homepage: Seht gute Infoseite!

Fracoise
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.10) Gecko/20100914 Firefox/3.6.10

Franz Eder aus München (Saturday, 25. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: Toll. Mehr kann ich nicht sagen. wirklich eine top-Seite im Netz. Meine Kinder nehmen die Informationen für Schularbeiten. Besser geht es nicht. Ganz großes Kompliment.

Viele herzliche Grüße

Franz Eder
Schreinerei Eder
München

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; .NET4.0C; .NET4.0E)

Familie Fotzibär aus Lohr (Friday, 24. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: Wirklich eine sehr gelungen Internetpräsentation. Wir wurden vom Spessarbund auf die Seite aufmerksam gemacht und sind begeistert!

Herzlichst Grüße

Luitgard und Georg
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.10) Gecko/20100914 Firefox/3.6.10

Siegfried Dulke aus (63906) Erlenbach (Wednesday, 22. Sep 2010)
Homepage: http://www.aghafenlohrtal.de/
Kommentar zur Homepage: Guten Tag nach Würzburg,

mir gefällt der Internetauftritt der Würzburger Kreisgruppe des Landesbund für Vogelschutz immer schon überaus gut. Die Seite mit den Presseartikeln halte ich für eine gute Sache im Sinne eines Archives. Ich verfolge Ihre Aktivitäten schon lange Jahre und war auch mit ihrem sehr aktiven und kompetenten langjährigen Vorsitzenden , Herrn Neckermann, im NWRes. Waldkugel, im Hafenlohrtal und wir haben uns vor dem Würzburger Rathaus sehr ausgiebig über die Forstreform unterhalten. Er hatte auch ein offenes Wort für das Anliegen der AG Hafenlohrtal und hat unsere Sache persönlich unterstützt.

Sehr schade das es nur noch so wenige Termine im Jahr gibt. Haben sie die SEHR WICHTIGE!!!! Biotoppflege aufgegeben????

Früher hatten sie als rühriger Verein mehr zu bieten und es stand häufiger ein fundierter Artikel in der Mainpost. Ich würde mir wünschen das sie wieder so aktiv werden wie unter der professionellen Leitung ihres bemerkenswerten ehemaligen Vorsitzenden, Herrn B. Neckermann um den sie so einige Vereine beneiden würden. Gebe es mehr engagierte Naturschützer wie ihn könnte man auch mehr erreichen.

Ehrenamt lebt von Engagement, meine Damen und Herren!!! Nehmen Sie sich ein Beispiel an Ihrem langjährigen und verdienten Vorsitzenden Neckermann und machen Sie mal wieder aktiv etwas für die Natur!! Damals gab es ein breitgefächertes Programm und auch regelmäßige Biotoppflegetermine.

Siggi
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Richard-Joseph De Cohabitation aus 75008 Paris FRANCE (Tuesday, 21. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: Après une pause estivale, le site www.lbv-wue.de reprend avec beaucoup de plaisir la programmation et mets.

l’excellence, l’élégance et le raffinement!!!
Tre bien, mon amie!

Richard-Joseph De Cohabitation

25 Avenue Montagne
75008 Paris
FRANCE

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.10) Gecko/20100914 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.10

Vesica Labia aus 97848 Rechtenbach (Thursday, 16. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: SEHR GUTER INTERNETAUFTRITT.
BIN REGELMÄßIG HIER UND EMPFEHLE DIE SEITE GERNE WEITER.
ALLE SIND BEGEISTERT. WEITER SO! UNGLAUBLICH WIE VIELE NATIONEN HIER REINSCHAUN. IM SPESSARTBUND SIND SIE UND DIESE SEITE SEHR BEKANNT UND GELTEN ALS GEHEIMTIPP FÜR FUNDIERTE NATURINFORMATIONEN!

SCHÖNEN TAG UND GUTES GELINGEN

Vesica Labia
97848 Rechtenbach

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.10) Gecko/20100914 Firefox/3.6.10

Schlomo Weintraub aus Haifa 31047 (Thursday, 16. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: geehrter neckermann,

gut seite für interessante produkten. streuobst ist gut für ögologischen vielfalt. finde das alles gut. berichte sind auch fein. qualität von der seite zeigt können in umgang mit gestaltungsfähigkeit. umfassendes informationen.

freundliche tag und gelingen für zukunft von die gemeinsam natur.

Schlomo Weintraub
Abu Ammar Blv. 590
Haifa 31047
Jisrael

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Hans Hallu aus 97080 Würzburg (Tuesday, 14. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrte Naturfreunde, ich mag die Seite gerne. Was ich besonders schön finde ist die freiheit von werbung und politsches. wir könne so eigene meinung bilden. falls gewünscht oder möglich. danke.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.9) Gecko/20100824 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.9

Dr. Urodela Prosimiae aus Cape Town (Friday, 10. Sep 2010)
Homepage: http://www.uct.ac.za/
EMail: sci-science@uct.ac.za
Kommentar zur Homepage: Dear Environmentalist,

i`m very impressed by your homepage. clear an logical navigation ad. with very good pictures. congratulations and greetings from the university of cape town in south africa

Dr. Prosimiae
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Analia Mydaus aus District of Columbia (Wednesday, 08. Sep 2010)
Homepage: http://www.smithsonian.org
Kommentar zur Homepage: congratulations bt. your homepage. i`m very impressed.
probably we can generate a link to smithsonian institute.

thank you an greetings from the USA.

Dr. A. Mydaus Ph. D
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.8) Gecko/20100722 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.8

Georg Trupid aus Schweiz (Friday, 03. Sep 2010)
Kommentar zur Homepage: Sehr schön!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.8) Gecko/20100722 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.8

Hodo Breitsack aus Ch-Chur 7007 (Monday, 30. Aug 2010)
Homepage: http://www.naturmuseum.gr.ch/
Kommentar zur Homepage: Guten Tag miteinander!
Sie hab da eine sehr interessanten Seite aufgebaut. Komme immer gerne schaun.

Schaut`s doch auch mal bei uns vorbei:
http://www.naturmuseum.gr.ch/ueber_uns3.html

Güät Tag wohl und Grüezi!
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.8) Gecko/20100722 Firefox/3.6.8

Jeffrey Pithecophaga aus Illinois (USA) (Tuesday, 27. Jul 2010)
Homepage: http://illinois.edu/about/about.html
EMail: campusweb@illinois.edu
Kommentar zur Homepage: Dear Folks!

very good Site. high-spirited informations and great pictures!

thank you for travelling

warm regards!


Jeffy-Jerk P.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.8) Gecko/20100722 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.8

Herwig Prötzel aus A-1010 Wien (Saturday, 24. Jul 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe Naturfreunde aus Unterfranken!

Die Seite ist sehr gelungen. Sie bietet für Laien und Ornis gleichermaßen gute Informationen. Sehr gute und logische Menüführung. Nur unter "Termine" gibt es nicht so viel. Ganz toll finde ich die Reportagen (Fischadler, etc...). Sehr interessante Bilder und redaktionell sehr gut aufbereitete Artikel. Man merkt das Profis am Werk sind. Ich habe jedenfalls die Seite selber empfohlen bekommen (vom Naturschutzbund Österreich) und kann das ausgesprochene Lob uneingeschränkt weitergeben. Mit der Rubrik "Natur des Jahres" habe sie auch eine super Idee gehabt. Endlich gibt es da mal eine Übersicht!!
Ich wünsche Ihnen für die weitere Zukunft viel Gelingen!
Ausserdem habe ich Ihre Homepage in meinen Favoriten gespeichert. Das ist die Seite allemal wert. Machen sie weiter so interessante Artikel und Reportagen. Ich bin ein Fan dieser Seite geworden! Super das sie sich auch von Deutschland für die Rettung der Mur interessieren. Das ist nicht selbstverständlich aber ehrenvoll!!!!!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.7) Gecko/20100713 Firefox/3.6.7

Erkan Kümmel aus Hamburg (Sunday, 18. Jul 2010)
Kommentar zur Homepage: Toll! Schön vom Design!
Gute Information! Schönes Bilder!

Erkan
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.6) Gecko/20100625 Firefox/3.6.6

De Üzgür aus Berlin (Friday, 16. Jul 2010)
Kommentar zur Homepage: Volle Coole Seite Mann!
Fetten Respekt!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.6) Gecko/20100625 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.6

Otto Baculum aus 81929 München (Friday, 16. Jul 2010)
EMail: otto.baculum@web.de
Kommentar zur Homepage: Einen herzlichen Gruß aus München.

Ihre Naturseite hier ist wirklich gelungen. Bin immer wieder begeistert. Gehört zum Besten was ich kenne.
Tolle Reportagen u. umfassende Berichte. Professionelle Aufmachung und immer aktualisiert. Super!!!!!!
Macht weiter so!!!!
Gefällt auch den Kindern meiner Klasse.


gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Somateria Mollissima aus Romania/Sulina (Thursday, 15. Jul 2010)
Homepage: http://www.unitbv.ro/
Kommentar zur Homepage: Hello!

Great shots of the Fish eagle.

Here in romanian, we have many of these beautiful eagles. expececially in the delta of the danube and the border of the ukraine you can always see them hunting.


very nice website!!!!
thank you

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.6) Gecko/20100625 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.6

Kaniber Edgar Wilhelm aus Müchen (Tuesday, 13. Jul 2010)
Homepage: http://www.greenpeace-muenchen.de/
Kommentar zur Homepage: Liebe Naturfreunde aus Mainfranken,

ihr habt eine interessante Internetpräsenz und ich werde sie weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Eddie

gesurft mit Opera/9.80 (Windows NT 5.1; U; de) Presto/2.5.24 Version/10.54

Weinfriede Gusti Pullibert-Söckle aus #webcounter ID 4423 error CH-Bern (Monday, 28. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Wieder einmal muss der lästige Nahrungskonkurrent schonunslos verfolgt werden. Seinem natürlichen Feind, dem Seeadler, der zur Brutzeit ganze Kolonien von Kormoranen und deren Jungvögel erbeutete, ging es bis Anfang des 20.Jhrdts. ähnlich. Noch niemals hat eine Tierart die andere ausgerottet, der Mensch sehr wohl. Die fast lachsfreien Gewässer entstanden nicht durch das Fressverhalten des Kormoran usw.siehe Fischereiwesen, Begradigung der Flüsse. Unserem Futterneid, den Interessen von Hobbyjägern, ökonomischen Interessen haben schon viele Arten weichen müssen: Otter, Biber, Luchs, Wolf, Bär, Puma, Hase,Sperber und andere Greifvögel. Erneut wird unkontrollierter Schiesserei Tür und Tor geöffnet. Es ist unerträglich, was die Spezies Mensch der Spezies Tier immer wieder antut, vor allem unerträglich ist die dahinterstehende Motivation rücksichtsloser Eigeninteressen.Das Grundproblem wurde von uns geschaffen, daran aber leider bis heute nichts Grundlegendes verändert. Beitrag melden!
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Öger Mehmet aus l (Thursday, 24. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Wir Vogelschützer verfälschen keine Daten. Damit würden wir unglaubwürdig werden. Das wollen wir nicht. Wir versuchen immer objektiv zu sein. Nicht leicht bei sarkastischen Angelfischern.

M. Öger
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

Mechthild B. aus ? (Tuesday, 22. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Super schöne Siete, toll anzusehen.. mein Kompliment Gruß aus der Lüneburger Heide
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Alfred Schachinger aus A-1010 Wien (Tuesday, 22. Jun 2010)
Homepage: http://rettetdiemur.at/
Kommentar zur Homepage: Gute Internetrepräsentanz. Sehr schön ist die Laufzeile auf der ersten Seite.

Nochmals HERZLICHSTEN DANK für die Unterstützung bei Aktion "FREIFLIEßENDE MUR".

Über uns:

„Rettet die Mur“ verfolgt als unabhängige und überparteiliche Plattform konsequent ein Ziel: Unsere Mur als frei fließenden und lebendigen Fluss mit ihren benachbarten Naturräumen zu erhalten. Dieses Ziel ist die Basis unserer Arbeit und bildet das Fundament unseres Leitbildes.

Seit Jahrhunderten hat unsere Mur einen besonderen Wert für die Bevölkerung von Graz. Sie dient uns BürgerInnen als natürliches Naherholungsgebiet mitten in der Stadt. Tausende Menschen genießen es Tag für Tag entlang des Flusses mit dem Fahrrad zu fahren, spazieren zu gehen oder an der Murpromenade zu entspannen. Auch viele Tier- und Pflanzenarten finden hier einen optimalen Lebensraum vor. So stellt die Mur die Lebensader unserer steirischen Hauptstadt dar.

Wir wollen diesen Ort schützen und verhindern, dass er durch den Bau einer Staukette für immer zerstört wird. Von Leoben bis Spielfeld bleiben der Mur nur mehr 24 km an freier Fließstrecke. Geht es nach den Plänen von Energie Steiermark und Verbund sollen auch diese letzten 24 km zubetoniert und in eine Reihe von leblosen Stauseen verwandelt werden. Die Lebensqualität von uns GrazerInnen wird dadurch stark abnehmen. Durch die massive Verschlechterung der Flussökologie geht zusätzlich der Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich verloren.

Diese Verschlechterungen werden für die Produktion von nicht einmal 0,15% des österreichischen Stromverbrauchs in Kauf genommen. Sinnvolle Alternativen zu den Grazer Staustufen werden nicht in Betracht gezogen.

Daher setzten wir uns für den Erhalt unseres Flusses und der angrenzenden Naturräume ein und fordern einen sofortigen Stopp dieser Projekte. Stoppen wir die sinnlose Zerstörung, damit auch nachfolgende Generationen die Schönheit unseres Landesflusses genießen können.

NEIN ! Der Wasserspiegel soll bis zu 9 Meter angehoben werden das umliegende Siedlungsgebiet würde dann unter dem Wasserspiegel liegen: Überschwemmungsgefahr! Grundwassergefährdung!


NEIN ! Eine Staumauer und ein 4 Meter hoher Begleitdamm bis zum Augarten werden uns von der Mur abschneiden: wir würden nicht mehr auf den Fluss hinunter, sondern auf den Damm hinauf schauen.


NEIN ! Der Uferwald wird komplett kahl geschlagen.


NEIN ! Stehendes Wasser verursacht Faulschlamm, Fischsterben, Nebel, Gelsenplage.


NEIN ! Der von der EU geschützte Huchen,

König der Mur, wird ausgerottet.


NEIN ! Jahrelanges Lärm- und Abgasmartyrium für die Anrainer an einer Mega-Baustelle: Umleitung der Mur, Pilotierung der Ufer, Dammbau.


JA ! Wir wollen unseren Fluss behalten und brauchen keinen Schlammsee!

Sie müssen kein Wissenschaftler sein, um zu verstehen, dass ein kaltes, fließendes Gewässer kühle zirkulierende Luft in die Stadt bringt. Durch den Kraftwerksbau müssten tausende Bäume gefällt werden, was wiederum das Stadtklima ungünstig beeinflussen würde. Daher hoffe ich, dass sich die lokalen Politiker und die Grazer und Steirer in Graz und Umgebung sich für die grüne fließende Mur als Naturfluss und Erbe für unsere Kinder mitten in der Stadt und in Stübing einsetzen

In vielen Ländern sind die Energieversorger per Gesetz gezwungen, die Kunden zu beraten, wie man Energie/Strom SPAREN kann. Die ESTAG versucht stattdessen Wasserkraftwerke an ökologisch völlig ungeeigneten Stellen zu bauen, um den Umsatz zu erhöhen. Sie könnte das nicht, wenn es entsprechende gesetzliche Regelungen gäbe. Das ist aber nicht möglich, weil das Land Steiermark der Eigentümer ist und Gewinne eindeutig wichtiger sind als nachhaltiges Verhalten.

So schließt sich der Kreis zum Schaden der Menschen,

der Umwelt und künftiger Generationen

Beste Grüße aus Wien
Fredl Schachinger

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.3

Hallo Fridobert... ... aus . (Sunday, 20. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Keiner zwingt Dich hier vorbeizuschauen. Keiner braucht Deinen blöden Kommentar.

Dies ist keine Internetseite für Angler. Schon gemerkt?

Nimm lieber Deinen Kasten Bier und geh angeln.

Ich find die Seite gut und nützlich.

Eva
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; .NET4.0C; .NET4.0E)

Andrew Torrybell aus Edinburgh /Scotland (Saturday, 19. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Hello Birdwatchers!
Nice Site. Very good Layout.
Congratulations!

Andrew
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

Peter 0 aus Gerolzhofen (Friday, 18. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: In der aktuellen Diskussion um einen möglichen Nationalpark werden eine Reihe von Sorgen und Befürchtungen geäußert, die die Verbände des Freundeskreises sehr ernst nehmen. Diese erweisen sich bei näherem Hinsehen jedoch als unbegründet oder können bei entsprechender Ausgestaltung des Nationalparks berücksichtigt werden und lassen sich so ausräumen.



Befürchtung: Im Nationalpark gibt es ein Betretungsverbot bzw. das Betreten ist nur noch auf wenigen Wegen möglich und die anderen Wege werden zurückgebaut. Die Einheimischen werden ausgesperrt.
Richtig ist aber: Weder im Nationalpark Berchtesgaden noch im Nationalpark Hainich in Thüringen gibt es Betretungsverbote oder Wegegebote. Wegegebote gibt es in Teilbereichen des Nationalparks Bayerischer Wald zum Schutz des Auerwildes, das im Steigerwald aber nicht vorkommt. Ein Wegegebot ist deshalb für einen Nationalpark Steigerwald naturschutzfachlich nicht erforderlich und soll es deshalb nicht geben. Die Besucher sollen stattdessen durch ein attraktives Angebot an Wegen, Informationen und Führungen an die Natur herangeführt werden. Nationalparke dienen neben dem Schutz der Waldnatur ausdrücklich auch der naturkundlichen Bildung und dem Naturerleben.



Befürchtung: Im Nationalpark wird die Jagd verboten. Dies führt zu starken Verbissschäden im Wald durch Rehe und zu immensen Schäden auf den umliegenden Feldern durch Wildschweine.
Richtig ist aber: Gerade in einem Nationalpark ist das ungestörte Aufwachsen der Baumarten und der übrigen Waldpflanzen erklärtes Ziel und unerlässliche Voraussetzung für einen natürliche Entwicklung. Die Regulierung des Rehwildbestandes auf ein waldverträgliches Maß ist daher eine zentrale Aufgabe in einem Nationalpark. Gleiches gilt für die Kontrolle des Wildschweinbestandes zur Verhinderung von Schäden auf benachbarten landwirtschaftlichen Flächen. So werden die Wildschweine in anderen Nationalparken, wo es erforderlich ist, streng bejagt. An der Bejagung können auch private Jäger verstärkt beteiligt werden.



Befürchtung: Im Nationalpark werden sich Schädlinge an Fichte und Rotbuche ausbreiten, die die angrenzenden Wälder bedrohen.
Richtig ist aber: Eine Gefährdung angrenzender Wälder durch Fichtenborkenkäfer infolge einer Nationalparkausweisung steht im Steigerwald völlig außer Diskussion. Nach Auskunft des Forstbetriebes Ebrach (Feb. 2009) hat sich der Anteil der Fichten seit der letzten Inventur 1998 von 9% auf etwa 5% verringert. Der Forstbetrieb tätigt hohe Einschläge bei den verbliebenen Fichten, bevor diese aufgrund des Klimawandels abzusterben drohen. Binnen weniger Jahre wird der Staatswald Steigerwald fichtenfrei sein- völlig unabhängig vom Nationalpark.
Buchenborkenkäfer und andere Buchenschädlinge stellen ebenfalls laut Experten, sowohl Käferspezialisten als auch Botanikern, keine Gefahr für den Buchenwald dar. Es gibt kein einziges Beispiel für ein bestandesweites, geschweige denn großflächiges Absterben von Buchenwäldern in Europa! Das gilt genauso für bewirtschaftete wie für unbewirtschaftete Buchenwälder (z.B. Urwälder in den Abruzzen) und auch für die seit mehr als 30 Jahren unbewirtschafteten Buchen-Naturwaldreservate in Bayern.
Die Buche wächst in Mitteleuropa seit Jahrtausenden natürlicherweise in einem Gleichgewicht mit ihren Schädlingen. Sie gilt als stabile Baumart, die genetisch sehr anpassungsfähig ist und auch an kurzfristige Ereignisse, wie Trockenstress oder Schädlingsvermehrung angepasst ist. Unsere Rotbuche kommt in Europa unter sehr unterschiedlichen Klimabedingungen vor. Im Süden behauptet sie sich an Standorten, die um bis zu 5°C wärmer sind oder deutlich geringere Niederschläge erhalten als der Obere Steigerwald. Die höchsten Wuchsleistungen der Rotbuche in Bayern wurden in den sommerwarmen und niederschlagsarmen Gäulandschaften Mainfrankens gemessen. Sie wird von Forstexperten in Zeiten des Klimawandels deshalb als gut geeignete Baumart empfohlen. Das Erkranken und Absterben einzelner Buchen ist wie bei allen anderen Baumarten nicht auszuschließen, führt aber zu keinem flächigen Absterben. Dies gilt auch für die Buchenkomplexkrankheit mit Schleimfluss, die als periodisch wiederkehrendes Ereignis für Wirtschaftswälder in der Literatur seit 1878 beschrieben wird. Nach dem Trockensommer 1976 waren auch im Oberen und Nördlichen Steigerwald zahlreiche Buchen davon befallen ohne dass es zu nennenswerten Ausfällen kam. Die Bayerischen Staatsforsten zeichneten 2007 die Rotbuche als "Mitarbeiterin des Jahres" aus, "weil sie die Zukunft unserer Wälder ist" und in Zeiten der Klimaerwärmung als besonders zukunftsfähig gewertet wird.



Befürchtung: Im Nationalpark wird die Holznutzung komplett eingestellt und dadurch die Versorgung der örtlichen Sägewerke bzw. der örtlichen Bevölkerung mit Brennholz gefährdet.
Richtig ist aber: Im Nationalpark Steigerwald sollen von den diskutierten 10.000 Hektar an Nationalparkfläche 5.000 bzw. mittel- bis langfristig 7500 Hektar aus der Nutzung genommen werden. Auf der restlichen Fläche von maximal 2.500 Hektar ist eine Holznutzung möglich, soweit sie der Nationalparkzielsetzung dient. Somit sind allenfalls 20 % des Waldes im Steigerwald - alles Staatswald - vom Nationalpark und damit von Nutzungseinschränkungen betroffen. 80 % der insgesamt 51.000 Hektar großen Wälder im Naturpark Steigerwald sind vom Nationalpark überhaupt nicht betroffen und können wie bisher bewirtschaftet werden. Eine Versorgung der Sägewerke im Steigerwald und auch der Brennholzinteressenten im bisherigen Umfang ist demnach durch den Nationalpark keinesfalls gefährdet. Viel problematischer als der Nationalpark ist für die Versorgung der heimischen Säger der riesige Buchenholzbedarf zweier neuer Großsägewerke bei Aschaffenburg mit einer Einschnittkapazität von über 500.000 Festmetern pro Jahr. In der nicht mehr bewirtschafteten Kernzone (5.000 Hektar) des geplanten Nationalparks soll dagegen pro Jahr auf die Nutzung eines Holzzuwachses von ca. 30.000 Festmetern verzichtet werden. Nach Angaben des Forstbetriebes werden derzeit 25 % des Holzeinschlags als Brennholz verwertet. Bei einem Jahreseinschlag von ca. 30.000 Festmetern sind dies rund 7500 Festmeter. Gleichzeitig werden jährlich 10.000 Festmeter Industrieholz aus dem unterfränkischen Staatswald nach Österreich exportiert, davon die Hälfte aus dem Forstbetrieb Ebrach, weit unter dem im Steigerwald den Einheimischen abverlangten Brennholzpreis.



Befürchtung: In den Nationalpark werden auch private Wälder, Gemeinde- und Körperschaftswälder miteinbezogen und deren Waldbesitzer dadurch quasi enteignet.
Richtig ist aber: Von einer Nationalparkausweisung ist nur Staatswald in einer Größenordnung von 10.000 – 11.000 Hektar betroffen. Die Nutzung in Wäldern anderer Waldbesitzer ist dadurch nicht berührt. Nutzungseinschränkungen oder gar Enteignungen finden nicht statt. Die Einbindung anderer benachbarter Waldbesitzer wie z.B. des Bürgerwaldes Gerolzhofen/Dingolshausen ist nicht notwendig.



Befürchtung: Landwirte müssen bei der Bewirtschaftung ihrer Äcker und Wiesen im Steigerwald mit höheren Auflagen rechnen.
Richtig ist aber: Der diskutierte Nationalpark betrifft nur Waldflächen. Die an den Nationalpark angrenzenden landwirtschaftlich genutzten Flächen stehen schon heute überwiegend als Schutzzone des Naturparks Steigerwald unter Landschaftsschutz. Zwei im Wald liegende größere Wiesentäler sind seit längerem als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Für alle anderen forstwirtschaftlich und landwirtschaftlich genutzten Flächen außerhalb des Nationalparks wird es deshalb keine weiteren Einschränkungen geben.



Befürchtung: Die örtliche Bevölkerung wird bei Entscheidungen über die Ausweisung und die Ausgestaltung des Nationalparks nicht eingebunden.
Richtig ist aber: Die Verbände des Freundeskreises informieren im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen, Vorträge und Waldführungen über den Nationalpark Steigerwald. Um die Interessen und Wünsche der örtlichen Bevölkerung einzubinden soll, wie auch in anderen Nationalparken, ein Kommunaler Nationalparkausschuss eingerichtet werden.



Befürchtung: Ein Nationalpark wird für die Region keine wirtschaftlichen Vorteile bringen. Es ist lediglich mit ein paar Übernachtungsgäste mehr zu rechnen. Daran verdienen allenfalls die Gaststätten.
Richtig ist aber: Erfahrungen aus anderen deutschen und europäischen Nationalparken belegen, dass mit dem Qualitätssiegel „Nationalpark“ eine deutliche Zunahme bei den Touristenzahlen verbunden ist. So wuchsen die Besucherzahlen im Nationalpark Hainich in Thüringen von 50.000 im Eröffnungsjahr 1999 auf über 400.000 im Jahr 2007. Auch im Bayerischen Wald ist der Nationalpark der zentrale Werbeträger. Eine aktuelle Untersuchung der Universität Würzburg zur Bedeutung des Nationalparks Bayerischer Wald als regionaler Wirtschaftsfaktor belegt, dass der Nationalpark als wahres Jobwunder fungiert. Als eine der größten Attraktivitäten Bayerns zieht der Nationalpark 760.000 Besuchern pro Jahr an. Jeder zweite kommt extra wegen der Wildnis. Diese lassen soviel Geld in der Region, dass es 939 Vollzeitbeschäftigten entspricht. Mit einem Nationalpark rückt die Region auch überregional ins Blickfeld.
Dabei ist die gute wirtschaftliche Entwicklung beim Tourismus nicht das einzige Standbein. Auch andere Wirtschaftszweige können vom Nationalpark profitieren, z.B. unternehmensnahe Dienstleistungen, gezielte Innovations- und Kooperationsprojekte im produzierenden Gewerbe oder entsprechende Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. Ein florierender Tourismus führt zu einer Erhöhung des Auftragsvolumens im regionalen Handwerk, Baugewerbe und im Handels- und Dienstleistungssektor. Außerdem ist ein Nationalpark eine ideale Förderkulisse, dem damit Fördermittel aus EU-Strukturfonds und Förderprogrammen (z.B. Life-Natur-Programm), aus Bundesprogrammen (Bundesprogramm „Naturschutzprojekte von gesamtstaatlicher Bedeutung“) und aus Landesmitteln offen stehen. Es stehen somit auch Fördermittel für Infrastruktureinrichtungen in die Region (z.B. für Informationshäuser, Ausbau der Wander-, Rad-, Reit-, Kutschenwege, Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und von Gehegezone(n)). Außerdem sind die Nationalparke Deutschlands in den jeweiligen Regionen zu wichtigen Arbeitgebern für verschiedene Berufssparten mit unterschiedlich hohen Qualifikationsanforderungen geworden.



Befürchtung: Durch den Verzicht auf Holznutzung wird die Wirkung der Wälder im Nationalpark für den Klimaschutz beeinträchtigt, da nur durch die Nutzung des Holzes Kohlenstoff aus der Atmosphäre dauerhaft gebunden werden kann.
Richtig ist aber: Urwälder speichern große Mengen an Kohlenstoff, wie Forschungsergebnisse des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena belegen. Selbst in reifen Urwäldern besteht wie bislang angenommen kein allgemeines Fließgleichgewicht zwischen Speicherung und Freisetzung der Kohlenstoffmenge, sondern im Boden wird darüber hinaus weiterhin Kohlenstoff in erheblichen Mengen aufgenommen und gespeichert. Dieser Prozess erreicht keinen Sättigungszustand. Knapp 60 % der im Ökosystem Wald gebundenen Kohlenstoffmenge ist ohnehin im Auflagehumus und Mineralboden und in Wurzeln enthalten. In „jungen Urwäldern“ wie in einem auszuweisenden Nationalpark wird besonders viel Kohlenstoff gespeichert, da sich die lebende Biomasse der bisherigen Wirtschaftswälder durch Ausreifen der Bäume verdoppeln bis verdreifachen würde. Die im Wald verbleibenden Holzmengen würden die Kohlenstoffspeicherung im Boden entscheidend verstärken. Ein Buchennationalpark wie der Steigerwald wäre eine echte Kohlenstoffsenke, deren Bedeutung gerade vor dem Hintergrund des durch den Klimawandel ausgelösten unmittelbar bevorstehenden Zerfalls der Fichtenforste nicht hoch genug zu schätzen ist. Im Übrigen ist Kohlenstoff im abgestorbenen Holz im Wald etwa genau so lange festgelegt wie in Holzprodukten.


Peter S.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.3

Sandra Bäumer aus 97244 Bütthard-Höttingen (Thursday, 17. Jun 2010)
EMail: sandra.baeumer1283@web.de
Kommentar zur Homepage: Der anonyme Beitrag von Herrn ÜÜÜÜ aus üüüü vom 14.06.2010 hat uns doch etwas befremdet. Dies nicht etwa deswegen, weil er anonym war. – Mit anonymen Beiträgen frustrierter oder einfach nur gehässiger Schreiber im Gästebuch muss ein demokratisch organisierter Verein leider leben. Durch die Anonymität entwertet sich der veröffentlichte Text ja von selbst!

Erschreckend und irritierend ist vielmehr, dass der vorläufig amtierende kommissarische Vorsitzende, Herr Hans Jörg Meixner, sich angeblich über unseren ehemaligen langjährigen verdienten Vorsitzenden Bernhard Neckermann öffentlich negativ geäußert haben soll.

Da wir dies nicht glauben können, zumal dafür auch kein Grund besteht, ist es Sache von Herrn Meixner, sich umgehend öffentlich in diesem Gästebuch zu dem unglaublichen Vorwurf zu äußern.

Hierzu besteht für ihn aller Anlass. Herr Meixner weiß am Besten, dass Herr Neckermann jahrelang für den Verein einen außergewöhnlich guten Job gemacht, und seine gesamte Freizeit für den Verein eingesetzt hat.

Beispielhaft war auch die professionelle Öffentlichkeitsarbeit von Herrn Neckermann für unseren Verein, die seit seinem freiwilligen Ausscheiden aus dem Vorstand durch seinen kommissarischen Nachfolger nicht mehr stattgefunden hat.

Speziell Herr Meixner hat allen Grund, Herrn Neckermann für seine Förderung und stets loyale Hilfe dankbar zu sein.

Wir erwarten daher von Herrn Meixner, dass er unverzüglich öffentlich klar stellt, dass die in dem anonymen Beitrag aufgestellten Behauptungen jeder Grundlage entbehren!!

Sandra Bäumer - Eva Bäumer - Michael Bäumer - Thomas Langhirt – Heidi Hepp – Karl Hepp

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.0; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3 ( .NET CLR 3.5.30729)

Susi Flores aus . (Thursday, 17. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Gestern war im Fernsehen ein Bericht, das Kormorane die ständig vergrämt werden einen höheren Energieverbrauch und somit einen höheren Nahrungsbedarf haben. Damit sind Vergrämungsmaßnahmen kontraproduktiv. Das sollte den Fischern zu denken geben.
gesurft mit Opera/9.80 (Windows NT 5.1; U; de) Presto/2.5.24 Version/10.53

Merle Rickel aus aus Rostock (Thursday, 17. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo, ich habe von den Einträgen gesehen,dass fast nur Erwachsene bei Euch reingeschrieben haben. Bin erst 12 aber ich bin ein Naturschutzfan und finde es ganz toll was ihr macht. Zum Glück gibt es viel von denen die Grips im Kopf haben so wie ihr!!!!

Bitte macht weiter so.

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Silvio Decampo aus Cham (Thursday, 17. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo! Schön was sie da für eine Internetpräsenz aufgebaut haben. Sehr gelungen. Dolle Reportagen. Wusste nicht das es hier einen Internetshop gibt. Sehr umfangreiche Themen sind abgedeckt.

Ciao
Silvio

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.3

Gert Uhlenberg aus 95632 WUNSIEDEL (Thursday, 17. Jun 2010)
Homepage: http://www.fichtelgebirgsautobahn.de
EMail: Gert.Uhlenberg@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Liebe Umweltschützer des Landesbund für Vogelschutz in Unterfranken,
vorab ein großes Lob für Eure durchdachte Seite. Auch mir ist die Nüchternheit und klare Struktur aufgefallen. Ich bin über die Suchmaschine Google mit dem Suchbegriff „Wiesenweihe“ zu Euch gelangt. Dort fand ich den Link an vierter Stelle und habe mich gleich in die Seite vertieft.
Bei uns im Fichtelgebirge habe wir auch Ärger mit einer neu geplanten Autobahn (B303N) mit einer unsinnigen Trassenführung und konnten nach jahrelangem Kampf (vorerst) einiges erreichen:
http://www.fichtelgebirgsautobahn.de/index.php?name=News&file=article&sid=7
unsere Begründung findet man unter:
http://www.fichtelgebirgsautobahn.de/index.php?name=News&file=article&sid=2
Im letzten Jahr wurden die Pläne für den Neubau in der katastrophalsten Form beerdigt. Trotzdem muss man höchst wachsam bleiben. Aus unseren Erfahrungen sind die Ausbaupläne schneller wieder aus der Schublade gezogen als man “hoppla“ sagen kann.
Leider werden Gästebücher immer wieder - von einigen Nutzern - für destruktive Einträge missbraucht. Da die Anonymität über Internetcafes, WLAN`s, Sammelanschlüsse, Proxyserver, fremdverwaltete Gästebücher, usw. gewährt bleibt, bleibt nur die Möglichkeit der Löschung der Beiträge. So handhaben wir das auch, weil wir aus Rücksicht auf die vielen Interessierten nicht auf ein Gästebuch verzichten wollen. Natürlich freuen sich jeder Betreiber über konstruktive Vorschläge und Ideen zur Umweltschutzarbeit oder Angelegenheiten rund um die Natur.
Schöne Grüße

Dipl. Ing. Gert Uhlenberg
AG Artenschutz im Fichtelgebirge

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Leutner Paul aus 97084 Würzburg (Wednesday, 16. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Schönen guten Abend!

Diese Webseite ist auch für Menschen, die noch nicht so viel Ahnung von den naturwissenschaftlichen Hintergründen haben sehr übersichtlich und informativ.

Ich habe grade Ihre Dokumentation über die Reiherente gelesen und abgeheftet, weil ich sie so präzise fand.

Ich finde es immer wieder erfreulich, wenn ich Seiten von bislang fremden Menschen entdecke, die es sich zum Ziel gesetzt haben die Natur zu schützen. Ihr Engagement verdient Anerkennung.

(Danke, Aurora, für Deinen Tipp)

Solche frechen Meldungen wie weiter unten sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen und deshalb keinen Gedanken wert.
Die Antworten aus dem Forum treffen daher den Kern der Sache. Manchmal ist es besser einen blödsinnigen Beitrag etwas länger stehen zu lassen damit andere Forumsteilnehmer reagieren können.

Es grüßt Sie herzlich

Paul Leutner

(dzt. habe ich keine E-Mail Adresse, da meine alte mit SPAM überflutet wurde)



gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; .NET4.0C; .NET4.0E)

Polaitsow Sergej aus Petersburg /Russia (Wednesday, 16. Jun 2010)
Homepage: http://eng.spbu.ru/
Kommentar zur Homepage: very nice homepage. greetings from russia. im a student of german history on the university of petersburg. i like what you doing. in december 2010 i will stay in wurzburg for a trimester and probably i can join your interessting excursions.

your`s sergej
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

Wolfgang Krenzer aus DE-53115 Bonn (Wednesday, 16. Jun 2010)
EMail: krenzer-wolfgang@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo an alle Leser der Seite,

Internetauftritt ist sehr gelungen. Gute Mischung zwischen Bildberichten und Fakten. Übersichtlich. Seite erklärt sich von selbst. Meinem Sohn gefällt sie auch gut. Schön das keine lästige Werbung eingebaut wurde und die Optik so schön schlicht ist. Seite wirkt dadurch aufgeräumt.


Zu dem komischen Kommentar ohne Absender ist alles geschrieben worden; Ausserdem spricht er für sich selber. Selten sowas dämliches gelesen. Gehört gelöscht und sonst nichts.
Am besten hat mir der bayerische Kommentar dazu gefallen! Danke Franz, Hilmar und Paul. Beim lesen musste ich so laut loslachen dass ich fast vom Stuhl gefallen wäre.

Der Knallkopf hat bestimmt nicht mit so einem Echo gerechnet und bereut seinen Eintrag wahrscheinlich schon bitter!

Sommerliche Grüße aus Bonn

Familie Krenzer
gesurft mit Opera/9.80 (Windows NT 5.1; U; de) Presto/2.5.24 Version/10.53

Franz G. aus Oberbayern (Wednesday, 16. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo nach Würzburg!!!
Solidarische Grüße aus Oberbayern. Hier gibt es nämlich auch starke LBV Kreisgruppen! Und mir kennen auch ein paar starke Sprüche für anonyme Gästebuch-Nervensägen:

Na Du anonymer Herr "ÜÜÜÜ" aus "üüüü",
Du scheinst a schener Depp zu sein, wenn`s so oan käs verzapfst!
Früher hätt mer so oan Deppen geteert und gefedert auf eine Sau gehockt und durchs Dorf getrieben...

Wer lacht jetzt? hahahahaha!

Franz, Hilmar & Paul
(auch anonym, damit alle gleich sind... :- haha)


gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.3

Josef Stangl aus Wien (Wednesday, 16. Jun 2010)
Homepage: http://www.rettetdiemur.at
Kommentar zur Homepage: Liebe Freunde aus Franken!

vielen Dank für die rege Beteilligung an dem Protest gegen den Ausbau der Mur. Die Resonanz hat uns überrascht und gefreut.

Ausserdem schließe ich mich den letzten beiden Kommentaren an. Solchen Einlassungen auf der Internetseite kann man nur mit Ruhe und Ausgeglichenheit begegnen, da sie für sich selbst sprechen. Meistens bekommen solche Schreiber die Konsequenzen im Forum selber zu spüren und müssen sich der harschen und bissigen Kritik stellen. Dies ist der beste Weg die Leute zur Räson zu bringen.

Unser Gästebuch haben wir nach vielen unverschämten Einträgen auf einen anderen Verwaltungsmodus umgestellt. Beiträge werden erst nach vorheriger Sichtung eingestellt. Dies erspart einiges.

Wünsche Euch viel Erfolg für Eure und unsere Naturschutzarbeit.

Habe Die Ehre!!

Peppi
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 5.1; Trident/4.0; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Doris Müller-Fleischer aus 97819 Lohr (Wednesday, 16. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo!
Der letzte Eintrag von Herrn oder Frau A.Grynne ist super. Sie haben den Kommentar wirklich in seine Einzelteile zerlegt.

Gelassenheit und Humor ist das beste Mittel gegen solche Einträge :-)
Man sollte da keine Gedanken verschwenden.....

Grüße aus Lohr
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

A. Grynne aus Würzburg (Wednesday, 16. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo Herr „üüüüüü“,

ist es für einen ernsthaften Naturschützer nicht sinnvoll in Jagd- bzw. Bauernverbänden erntgenommen zu werden? Ich denke schon. Das hat doch nichts mit einem schlechten Ruf zu tun, sondern zeigt nur, das hier einer aufmerksam hinsieht und ernstgenommen wird.
Naturschutz ohne Hartnäckigkeit , ohne den Mund auf zu machen um zu meckern und anzuprangern ist nicht besonders erfolgreich.

Nehmen wir den Schutz des Hafenlohrtals als Beispiel: Da wäre nichts ohne meckern, aufdecken, demonstrieren und hartnäckig sein erreicht worden. Oder wie glauben Sie, das man den Kampf gegen die Bundesstr. 26n (Autobahn) gewinnen kann?

Auf der Jahreshauptversammlung des LBV (Würzburg) wurde gefragt, welche Aufgaben Herr Neckermann zukünftig wahrnimmt, da er das Amt des Kreisvorsitzenden nach Ablauf seiner regulären Wahlperiode abgegeben hat. Da wurde unter anderem die Streuobst/Biotoparbeit, und die Gestaltung und redaktionelle Betreuung der Internetseite inkl. Onlineshop genannt.
Dies ist ein großer Bereich. Das er seinen Nachfolgern aufgrund seiner Erfahrungen mit Rat und Tat zur Seite steht, aber auch kritische Anmerkungen nicht scheut ist deutlich zu vernehmen gewesen, wobei ich den genauen Wortlaut auch nicht mehr wiedergeben kann.

In jedem Verein und in jeder Gruppe gibt es Spannungen. Auch fällt gelegentlich ein Wort, das nicht hätte sein sollen. Das ist doch ganz normal. Wenn man da jedes Wort auf die Goldwaage legen und überreagieren würde, wäre die Zusammenarbeit im Verein unmöglich.
Jeder Mensch hat auch mal einen schlechten Tag. Ist ihnen noch nie etwas rausgerutscht, was sie so nicht sagen wollten?

Das Herr Neckermann ernst genommen wird steht aber außer Frage. Belustigt hat sich niemand gefühlt. Im Gegenteil: Es wurde deutlich, das er geschätzt wird. Dies wurde mir nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung noch klarer als ich mich mit einigen Leuten unterhalten habe.

Ich persönlich halte Ihren Kommentar einfach nur für blöd.
Eigentlich sollte er gelöscht werden.
Sind sie wirklich so dumm wie es scheint? Glauben Sie wirklich, die Leser dieses Gästebuches teilen Ihr niedriges geistiges Niveau und nehmen das Geschriebene ernst?


Sehr geehrter Herr Neckermann,

Radikal kommt aus dem lateinischen und bedeutet „ursprünglich“.

Bleiben sie ruhig „radikal“, kritisch und meckern Sie wo nötig. Solche Leute kann unsere Natur gar nicht genug haben.

Vor allem wünsche ich Ihnen die nötige Gelassenheit, solchen Gästebucheinträgen mit Humor zu begegnen. Alles andere kann man sich für sinnvolle Dinge sparen.

Herzliche Grüße

A. Grynne

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.3

Hirschel Günther aus Reichenberg 97234 (Tuesday, 15. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Ihre Seite ist sehr informativ. Ich komme so ungefähr einmal in der Woche vorbeigesurft und finde meist was Aktuelles. Super!
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Marion Karches aus Stuttgart (Tuesday, 15. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Ganz toll wie Sie sich für unsere Natur engagieren. Sehr schöne Internetseiten. Beste Grüße aus Stuttgart
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTbARS/5.8.0.12304)

Thomas Wolf aus Hölchberg (Tuesday, 15. Jun 2010)
Kommentar zur Homepage: Schöner Internetauftritt. Sehr gelungen und aktuell!
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 AskTbARS/3.8.0.12304 Firefox/3.6.3

Aurora G. aus . (Monday, 17. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo Herr G. Kessler,

zu Ihrem Kommentar ist folgendes zu sagen:

Die Kesslergrundel ist ein Nahrungs- und Brutraumkonkurrent. Sie wird allen Fischen das Leben schwer machen, die in der Steinschüttung und auf Kiesbänken leben. Bspw. der Nase oder der Barbe oder der heute schon bedrohten Laube.

Es geht nicht darum, das sie andere Fische frißt. Sie verdrängt diese aus Ihrem Lebensraum und Herr Neckermann hatte vollkommen Recht auf diesen Umstand hinzuweisen.

Wenn sie was für die Fische tun wollen, sollten Sie sich als erstes die Querverbauungen vornehmen. Dort werden massenweise Fische getötet. Und zwar nicht, wie von vielen Anglern vermutet durch mechanische Verletzungen (Turbinenschaufeln) sondern weil sie den plötzlichen Druckabfall nicht kompensieren können. Dies führt zu inneren Blutungen.

Viele Arten sind auf Laichwanderungen angewiesen und können diese nicht mehr machen (Lachs, Aal, alle Salmoniden, usw..). Der Aal laicht eben nur in der Sargassosee und jeder Salmonide wandert in die Bäche seine Jugend zurück um dort auf Kies zu laichen. Die Jungfische benötigen nämlich extrem sauberes und sauerstoffreiches Wasser.

Wenn Sie die Durchgängigkeit der Fließgewässer wiederherstellen, brauchen sie auch keinen Fischbesatz. Sie müssen nur die ökologische Qualität der Lebensräume verbessern.

Und genau das macht der LBV. Er kümmert sich um Lebensräume. Sei es um Streuobstwiesen oder Dachstühle, alten Wald oder Quellen. Hier wird ein ganzheitlicher Naturschutz betrieben.

Der LBV hat auch nichts gegen Fische; Nichtmal gegen Angler.
Warum auch? Ich esse selber gern Fisch - vorzugsweise Einheimischen aus Steigerwald, Rhön und Spessart.


Ich weiß das sie das nicht verstehen. Sie dürften grade mals über soviel Intelligenz verfügen um Löcher in den Schnee zu pinkeln.

Zum Schluß bitte ich Sie uns (also alle bösen Naturschützer) mit Ihrer Hirn-diarrhoe zu verschonen.

Herzlichen Dank!

Und weil ich nicht weiß, was man Leuten wie Ihnen zutrauen kann schreibe ich meine Mailadresse hier auch nicht rein.


gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

Hüller Winfried aus Alzenau 63755 (Friday, 14. May 2010)
Homepage: http://www.spessartbund.de/
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben eine hervorragende Internetseite. Uns ist die Seite bei einer Wanderung unseres Spessartbundes empfohlen worden und das zu recht! Sehr interessante Informationen. Gute Berichte (vor allem über die Wanderung auf dem alten Eselsweg).

Nur das mit den anonymen Einträgen finde ich nicht sehr gut. Man sollte zu seiner Kritik stehen oder besser nichts schreiben. Das ist aber der einzige negative Aspekt den ich finden konnte.

Besuchen Sie doch auch mal unsere schöne Seite: http://www.spessartbund.de/

Einen schönen Gruß von den Hesseköpp aus Alzenau!

Gerda & Winni Hüller
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

Josef Stangl aus Wien (Friday, 14. May 2010)
Homepage: http://www.rettetdiemur.at
Kommentar zur Homepage: Wir bitten um Eure Hilfe:

"Rettet die Mur" eröffnet gemeinsam mit ihren Partnern eine neue, groß angelegte Unterschriftenaktion für den Erhalt einer frei fließenden Mur. Die Stromkonzerne Estag & Verbund planen 5 neue Staukraftwerke im Großraum Graz. Den SteirerInnen würden damit die letzten 15 km der bislang frei fließenden Mur zwischen Leoben und Spielfeld genommen. Deshalb hat sich erstmals der gesammelte Umweltschutz Österreichs im Kampf für die frei fließende Mur vereint und bittet um internationale Unterstützung. Hier gehts zu weiteren Infos und der Unterschriftenliste: (=> www.rettetdiemur.at/unterschreiben
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

Olschewski Hans aus Mömbris (Tuesday, 11. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Guten Tag,

Seite ist mir bei unserer letzten Sitzung empfohlen worden. Bin das erste mal hier und schwer beeindruckt. Toller Wanderbericht vom Eselsweg. Da braucht man sich keinen Wanderführer zu kaufen.

Herzliche Grüße

Hans Olschewski
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.9) Gecko/20100315 Firefox/3.5.9 (.NET CLR 3.5.30729)

Langhirt Thomas aus Ochsenfurt (Tuesday, 11. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Seite ist sehr gelungen. Ausgewogene Informationen, sind professionel recherchiert. Ansprechendes Layout.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

M. Könnemann aus Rechtenbach (Tuesday, 11. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Erschreckend, mit welcher Polemik sich hier manch einer hervortut.
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

Stephan Mischke aus Orb (Monday, 10. May 2010)
Kommentar zur Homepage: eines habe ich noch vergessen. eure homepage wurd auf der letzen versammlung des spessartbundes als besonders interessant empfohlen!!!
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.9) Gecko/20100315 Firefox/3.5.9 (.NET CLR 3.5.30729)

Stephan Mischke aus Orb (Monday, 10. May 2010)
Kommentar zur Homepage: sehr viele brauchbare tipps für naturbegeisterte bürger. bin jedesmal positiv überrascht wenn ich vorbeisurfe und habe die seite schon unzähligen freunden und bekannten empfohlen und werde dies auch weiterhin tun. die seite gehört zu meinen absoluten favoriten.
ein herzlichen dank an alle, die diese seite mit leben füllen. echt klasse, was ihr da macht!!

stephan
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.9) Gecko/20100315 Firefox/3.5.9 (.NET CLR 3.5.30729)

Doris Müller-Fleischer aus 97819 Lohr (Monday, 10. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Gratulation zu dem gelungenen Internetauftritt. Kann mich den anderen Kommentatoren nur anschließen. Bin oft auf der Seite und jedesmal finde ich aktuelle und interessante Informationen.
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

Feininger Günther aus Aschaffenburg (Saturday, 08. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Sehr schöne Seite. Viele interessante Themen sind für Laien gut verständlich aufgearbeitet. Schaue regelmäßig hier rein und bin jedesmal ganz begeistert. Wäre schön, wenn es noch mehr so gute Berichte geben würde.

Schönen Gruß

Günther Feiniger
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.9) Gecko/20100315 Firefox/3.5.9 (.NET CLR 3.5.30729)

Fischer Sören aus Jever-Cleverns (Friday, 07. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Tolle Seite! Werde Euch öfter besuchen. Guter Navigationsbereich über die Bilder. Macht weiter so!!!

Besucht uns doch auch mal:
http://www.nabu-wilhelmshaven.de/seiten/start.htm

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

G. Schmitt aus Berlin (Thursday, 06. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo, ich finde ihre Homepage sehr gelungen. Die Gestaltung ist sehr aufwendig und die Beträge immer auf dem neuesten aktuellen Stand. Diese Seite ist für jeden offen, der sinnvolle Beiträge zum Erhalt der Natur beizutragen hat. Über einige Beiträge kann man nur den Kopf schütteln. Ich denke hier geht es nicht um Umweltschutz, sondern hier soll Ehrenamt schlecht geredet werden. Ich finde es in Ordunung, wenn einige unsinnige Beiträge gelöscht werden. Denn diese sind nur lachhaft. Ich freue mich weiterhin auf interessante Nachrichten und wünsche den LBV-Leuten, dass diese unsäglichen Kommentare endlich aufhören. Diese haben auf dem Gästebuch nichts zu suchen.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.0; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

Lisa Döberitz aus Schönwalde/Havel (Tuesday, 04. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Naturschützer können aber auch nicht für die Dummheit von vielen Anglern verantwortlich gemacht werden und somit für die Probleme..

Liebe Naturfreunde,
großes Lob für Eure Seite! Kinder und Schüler können sich auf Eurer Seite auch gut informieren. Ausserdem wir immer alles tüchtig aktualisiert. Das finde ich toll.

Lisa (12 Jahre)

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

Breuninger Sonja aus 97246 Eibelstadt (Tuesday, 04. May 2010)
Kommentar zur Homepage: Hallo,

Sie habe die Homepage sehr gut und übersichtlich gestaltet. Sehr praktisch ist die Laufzeile mit aktuellen Informationen und die Tabelle mit den Terminen. Da kann man sich schnell einen Überblick verschaffen. Heutzutage muß der Naturschutz auch neue Medien nutzen.

Was da teilweise im Forum steht, da kann man nur den Kopf schütteln. Jedenfalls habe ich einen sehr negativen Eindruck von den Sportanglern.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3

Hemmerlein Friedrich aus Kahl (Thursday, 29. Apr 2010)
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrte Damen und Herren,

ich finde die Seite sehr gelungen und ansprechend gestaltet und halte die vorangegangenen Kommentare für ausgesprochen dumm. Es steht hier ganz klar das unsinnige Beiträge gelöscht werden. So wird das jeder professionelle Webmaster handhaben. Eine gewisse redaktionelle Bearbeitung ist notwendig. Beleidigungen müssen aus Rücksicht auf die anderen Leser und Autoren entfernt werden. Dies hat nichts mit "chinesischer Zensur" zu tun. Allein der Vergleich mit einem totalitären System ist unverschämt und völlig abwegig. Die Struktur der Seite ist übersichtliche, auf Werbebanner wird komplett verzichtet und die ganze Aufmachung halte ich für sehr professionell.

Den Wanderbericht - Spessart finde ich im übrigen äußerst interessant. Ich habe ihn mir sogar ausgedruckt (zum nachgehen), da ich diesen Bereich unserer schönen Heimat noch nicht kenne.

Den Betreibern der Seite wünsche ich weiterhin so ein gutes Händchen und die nötigen Nerven um die Entgleisungen einiger Deppen entsprechend einordnen zu können.


Freundliche Grüße aus dem Spessart


Fred

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; AskTB5.6)

Bernd Kazmarek Illegalen Vogelmord stoppen! aus Wetzlar (Thursday, 04. Feb 2010)
Kommentar zur Homepage: Unterschreiben Sie für die Zugvögel auf Malta

Nach einem Urteil des EuGH vom September 2009, das eine Frühjahrsjagd auf Wachtel und Turteltaube nur in kleinen Mengen und unter streng kontrollierten Bedingungen zuließ, überlegt die Regierung Maltas nun, auf Druck der Wählerstimmen versprechenden Jägerschaft, einer „begrenzten Frühjahrs-Jagdzeit“ zuzustimmen. Nominell geht es dabei „nur“ um Wachtel und Turteltaube. Damit aber wären der Jagd Tür und Tor weit geöffnet, denn es lässt sich kaum kontrollieren, auf welche Vogelarten genau Schüsse abgegeben und wie viele Vögel getötet werden. Der NABU, sein Partner BirdLife Malta und die übrigen europäischen BirdLife-Organisationen sammeln daher mit einer Online-Petition Unterschriften gegen die neuerliche Frühjahrsjagd auf Zugvögel und für die Durchsetzung des Naturschutzrechts auch auf Malta.

Unterschreiben Sie gegen den Vogelmord auf Malta!!

Folgenden Link in Ihren Browser kopieren. Bitte leiten Sie die Info auch an Freunde und Bekannte weiter!
Der Vogelmord darf so nicht weitergehen!!!

http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/zugvoegel/11920.html
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.2) Gecko/20090729 Firefox/3.5.2

merle timme aus 28794 münchen (Saturday, 23. Jan 2010)
Kommentar zur Homepage: ich finde diese seite sehr schön vorallem wenn man nicht so viel über feuchtgebiete weiß! :-)
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.0; de; rv:1.9.1.1) Gecko/20090715 Firefox/3.5.1 (.NET CLR 3.5.30729)

Grynne Aurora aus Würzburg (Friday, 15. Jan 2010)
EMail: aurora.grynne@web.de
Kommentar zur Homepage: Hallo Herr Neckermann,

ich finde es sehr gut, daß Sie die unverschämten und beleidigenden Kommentare gelöscht haben. So etwas hat auf einer Naturschutzseite nichts verloren.

Ihre ausführliche Reportage über die Wanderung auf dem Eselsweg ist überauß gelungen. Auch die Bilder empfinde ich als sehr stimmungsvoll. Was gibt es schöneres als durch frostigen Winterwald zu stapfen.

Ein Beispiel von vielen wie man Natur vor der Haustür erleben kann! Im übrigen auch dann, wenn die meisten Fische nicht beißen oder Schonzeit haben! :-)

Das hat mit Langeweile nichts zu tun sondern ist unverfälschter Naturgenuß auf die ökologisch verträglichste Weise!

Schönen Gruß aus Würzburg

A. Grynne
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.2) Gecko/20090729 Firefox/3.5.2

Bernd Smollek aus München (Monday, 09. Nov 2009)
EMail: smollek1970@web.de
Kommentar zur Homepage: Ich finde das der LBV hervorragende Arbeit für unsere heimische Natur leistet. Die harsche Kritik, die in beleidigender Form vorgetragen wird, habt Ihr sicher nicht verdient.
Seit ich mich auf dieser Seite geäußert habe, erhielt ich zwei sehr unerfreuliche Mails von Anglern. Aber das kratzt mich nicht. Ich bin 100% Resistent gegen Armleuchter. Ich hoffe die Leute der Kreisgruppe Würzburg sind es auch...

Schönen Gruß aus München

Bernd
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Reinhardt Deichmann aus Rosenheim (Friday, 06. Nov 2009)
EMail: reini@rosenheimweb.de
Kommentar zur Homepage: Hallo!

Sehr gute Berichte. Mir gefällt die Seite sehr gut. Klare Struktur und nütliche Informationen. Jedes Mal erfahre ich etwas Neues.

Beste Grüße!

Reini
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.2) Gecko/20090729 Firefox/3.5.2

Smollek Bernd aus München (Thursday, 08. Oct 2009)
EMail: smollek1970@web.de
Kommentar zur Homepage: Ich möchte mich hinter die Position von Herrn Neckermann stellen. Seine Argumentation ist schlüssig.
Die verbalen Entgleisungen auf dieser Seite sind unerträglich. Sachliche Informationen gehen in einer Fülle destruktiver Kommentare unter. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß die LBV-Leute etwas gegen Fische haben. Persönlich halte ich es für sehr provokant, ein Rezept für Kormorane einzustellen. Solchen Leuten sollte konsequenterweise die Fischereischeine entzogen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese Menschen fair mit der Kreatur Fisch umgehen. Desweiteren kann ich mir nicht vorstellen, dass Sie mehr als nur eine Minderheit innerhalb der Angler vertreten. Ich, mein Vater und mein Onkel sind Hobbyfischer und haben überhaupt kein Problem mit Kormoran & Co. Wir empfinden Ihre Auslassungen als Zumutung und rufschädigend für die ganze Zunft der Angelfreunde. Wir freuen uns, den Kormoran als Teil unserer schönen Natur und gerne auch als Wintergast begrüßen zu dürfen.
Weiterhin hoffe ich, daß die Mitglieder vom LBV und die Leser dieser Seite nicht denken, alle Angler hätte solche Ansichten!

Ich bin im übrigen nicht zu feige, meine korrekte Mailadresse einzugegen, da ich zu meiner Meinung stehe und mich als Naturfreund und Naturschützer betrachte.
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Echter Naturfreund Naturfreund aus Unsachlich (Monday, 05. Oct 2009)
Kommentar zur Homepage: Liebe LBVler,
zuerst möchte ich Euch bitten, in Eurer wichtigen Arbeit nicht nachzulassen. Man kann mit ewigen "Lametierern" nicht ernsthaft diskutieren.
Wie immer wird nur die eine Seite aufgezeigt, die heißt hier Vernichtung der Kormoranbestände. Zuerst war es der Graureiher, der fast ausgerottet wurde. Jetzt ist es der Kormoran. Als nächstes kommt der Gänsesäger dran.
Nicht ein Wort, über eine verfehlte Fichereipolitik, nicht ein Wort über eine "Wallerplage" wie sie aber Teile der Fischereipolitik zugeben musste, dass es diese gibt.
Wer argumentiert: Wie man Kormorane zubereitet, und dass der Gänsesäger auch schmeckt, der ist nicht diskussionswürdig. Ich gebe hier den Verantwortlichen des LBV Recht, dass diese Leute sich als Gesprächspartner nicht eignen.
Der Wels frisst alles, was vor sein breites Maul schwimmt, ob das ein kleiner oder großer Fisch ist, ist dem egal. Tun Sie bitte doch nicht so, als ob dieser 50 kg Fisch, Plankton oder Schwebeteilchen frisst. Wem wollen Sie den das erzählen?

Ich finde, die echten Experten, LBV-Leute haben sachlich und fachlich argumentiert, was von der anderen Seite gekommen ist, ist wirklich eine Schande.

Ich bin entsetzt über so viel Unwissen und Unsinn der "Fischereifreunde".
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.14) Gecko/2009082707 Firefox/3.0.14

Hans-Jörg Meixner aus Würzburg (Saturday, 03. Oct 2009)
Kommentar zur Homepage: Ihre Angaben treffen nicht zu, die von Ihnen genannte Anzahl von 600 BP des Kormorans allein im Bereich Ochsenfurt sind völlig unzutreffend! Vielmehr ist festzustellen, dass hier im Bereich Würzburg/Ochsenfurt u. Umgebung keine bekannten Brutpaare vorhanden sind.
Vielmehr muss eine falsche Fischereipolitik, sowie der erfolgte Ausbau des Mains für den Rückgang der Nutzfischbestände verantwortlich gemacht werden. Daneben sind auch negative Veränderungen in der Fisch-Fauna des Mains zu erwähnen. So hat z.B. die Anzahl der sehr räuberischen Welse durch künstliche Aussetzung stark zugenommen. Desweiteren sind z.B. auch mehrere Arten der als Laich-, Jungfisch-, und Fischräuber aktiven Grundeln zugewandert. Insbesondere ist hier die Schwarzmeergrundel zu erwähnen, die seit 1985 in der bayerischen Donau nachgewiesen wurde, und mittlerweile über den Rhein-Main-Donau-Kanal bis in den Main und Rhein vorgedrungen ist.
Dass der Kormoran ein effektiver und erfolgreicher Fischjäger ist, wird von niemandem bestritten, dass der Kormoran aber für die geringen Bestandszahlen der heimischen Nutzfisch-Fauna verantwortlich gemacht, und zwar ausschliesslich, wie das Teile der Fischereiverbände zu suggerieren versuchen, ist nicht nur falsch sondern auch lächerlich.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.14) Gecko/2009082707 Firefox/3.0.14

Aurora Grynne aus Würzburg (Friday, 18. Sep 2009)
EMail: aurora.grynne@web.de
Kommentar zur Homepage: Mal eine erfreuliche Meldung:

Keine andere deutsche Stadt nutzt so viel Umweltpapier wie Essen. Mit einer Recycling-Quote von 100 Prozent und einem Verbrauch von knapp 40,5 Millionen Blatt DIN-A4-Papier in Verwaltung und Schulen im vergangenen Jahr sei Essen die "recyclingpapierfreundlichste Stadt Deutschlands 2009", teilte die Initiative Pro Recyclingpapier mit. Auf Platz zwei liegt Koblenz, gefolgt von Oldenburg.

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Bernhard Neckermann aus . (Thursday, 03. Sep 2009)
Kommentar zur Homepage: Streuobstwiesen: Gefährdeter Lebensraum mit hohem Nutzwert!

Letzte Meldung im Streuobstbereich

Trotz Trockenheit und Unwettern ist die Ernte von Pflaumen und Sauerkirschen dieses Jahr besser als im Durchschnitt der letzten 10 Jahre.
Zusammen mit Süßkirschen kommt die Steinobstmenge 2006 auf 118.000 Tonnen und ist gut 23% höher als im sehr schwachen Erntejahr 2005, so das Statistische Bundesamt.
Die Bäume in Deutschland geben rund 48.100 Tonnen Pflaumen und Zwetschgen her, sowie 5.200 Tonnen Mirabellen und Ringlor. Zusammen sind das 6,3% mehr als im Schnitt des Jahres 1996 bis 2005. Die 34.000 Tonnen Sauerkirschen liegen sogar um 10,8% darüber.

Streuobstwiesen sind die traditionelle Form des Obstbaus. Lockere Anpflanzungen hochstämmiger Obstbäume auf Wiesen und Weiden, früher auch häufig auf Äckern. Meist handelt es sich um Mischbestände verschiedener Obstarten und Obstsorten wie: Apfel, Birne, Kirsche, Zwetschge, Pflaume, Ringlor und Mirabelle.
In der Regel werden Streuobstwiesen weder gedüngt noch mit Pflanzenschutzmitteln behandelt und nur ein- bis zweimal jährlich gemäht. Ende Juni und Ende Augus

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.2) Gecko/20090729 Firefox/3.5.2

day doris aus berlin 69325 (Friday, 28. Aug 2009)
Homepage: http://www.sexe-gratuit-films.net
EMail: doris078@gmail.com
Kommentar zur Homepage: Ich finde den Aufbau der Seite sehr gut. Macht weiter so.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:1.9.0.13) Gecko/2009073022 Firefox/3.0.13

Naturführer Der aus . (Monday, 13. Jul 2009)
Kommentar zur Homepage: Ich finde die Seite gut. Keine Effekthascherei.
Die kopflose Organisation der Veranstaltungen finde ich aber nicht gut. Kein Wunder wenn kaum einer kommt

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

. Orchideenpapst aus . (Monday, 29. Jun 2009)
Kommentar zur Homepage: Würden sich mehr Leute für die Natur inderessieren, würdne sich die führungen mehr lohnen.
gesurft mit Opera/9.62 (Windows NT 5.1; U; de) Presto/2.1.1

Karin Bonnyai aus Margetshöchheim (Monday, 27. Apr 2009)
Kommentar zur Homepage: Menschen, die sich für ein Ziel einsetzten, weil sie von dessen Wichtigkeit überzeugt sind, brauchen wir auch in unserem Land. Auch wir Menschen sind ein Teil der Schöpfung und es sollte viel mehr am Herzen liegen, etwas für deren Erhalt zu tun.
Danke, dass dies im LBV von vielen gern und gut getan wird.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.8) Gecko/2009032609 Firefox/3.0.8

Petra Peitsch aus 97080 (Friday, 24. Apr 2009)
EMail: petra.peitsch@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Mein Kommentar zum unbekannten Schreiberling:
Unsachliche und nicht ernstzunehmende Kritik.Keine konkreten, sachbezogenen Angaben.

Aber es gibt Menschen, die meckern nur, um des Meckerns willen.
Jedenfalls finden auch unsere Aktivitäten Interesse in akademischen Kreisen, so dass in diesem Jahr unser interner Uniausflug eine Steigerwaldexcursion mit unserem bekannten und hervorragendem Naturexperten Herrn Rößner wird.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.8) Gecko/2009032609 Firefox/3.0.8

Michael Schiller aus 97236 Randersacker (Friday, 24. Apr 2009)
EMail: michael-schiller@gmx.net
Kommentar zur Homepage: Ich finde es toll, dass der LBV Würzburg diese Homepage betreibt!
Diese Arbeit, wie jede andere für die Natur und Kreatur wird ja ehrenamtlich geleistet.
Hut ab vor all diesen Mitarbeitenden!
Mit großem Unverständnis und Erschrecken habe ich diese anonymen Einträge gelesen.
Ich schließe mich der Entgegnung von Herrn Neckermann bedingungslos an.
Es ist für mich unerträglich, dass Menschen mit einer solchen Einstellung durch diese Welt gehen.
Da offenbar alle Argumente bei solchen Leuten nichts nützen, sollte man bei Verletzungen geltender Naturschutzgesetze gegen sie juristisch vorgehen.
Es bleibt keine andere Wahl. Im übrigen halte ich es für feige derartige unsachgemäße Kritik zu veröffentlichen und dazu noch anonym.
Ich bedanke mich hiermit aus tiefstem Herzen bei allen Mitarbeitenden im LBV!

Michael Schiller
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.9) Gecko/2009040821 Firefox/3.0.9

Klaus Stich aus 97082 Wuerzburg (Friday, 24. Apr 2009)
Kommentar zur Homepage: Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder interessante Exkursionen auf dem Programm stehen, ich habe die vom Vorjahr in guter Erinnerung und will moeglichst auch in diesem Jahr wieder teilnehmen!
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.0; .NET CLR 1.1.4322)

Hans Engels aus 97259 Greußenheim (Friday, 24. Apr 2009)
EMail: hansengels@web.de
Kommentar zur Homepage: Eure Homepage finde ich ausgezeichnet. Überhaupt, eure ehrenamtliche Tätigkeit verdient allerhöchstes Lob. Die Natur und die Vögel unserer Umgebung danken es euch. Herzliche Grüße, Hans Engels
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows 98)

Fahrenholz Dietlinde aus Schortens (Tuesday, 17. Feb 2009)
EMail: fahrenholz9890@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo,
sehr schön ist Ihr Bericht über die "Naturbegehung Kunigundenweg". Stimmungsvolle Bilder und eine pfiffige Beschreibung die mit vielen Ankedoten gewürzt ist. Da bekommt man als "Nordlicht" Appetit auf einen Urlaub in Franken. Der Steigerwald scheint einiges zu bieten. Ihre Wanderung könnte man als "Natur und Kultur im Einklang" bezeichnen.
Müssten wir nicht 500 Kilometer fahren, würden wir glatt an Ihrem "Eselsweg"-Marsch teilnehmen.

Dietlinde und Josef Fahrenholz
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Theo Schäfer aus Kürnach (Friday, 09. Jan 2009)
Kommentar zur Homepage: Ich halte die Stunde der Gartenvögel im Winter für eine super Sache!
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Hanna Meier aus 95148 Testingen (Monday, 05. Jan 2009)
Homepage: http://www.matrosin.com/
Kommentar zur Homepage: Ich wünsche Euch ein frohes und erfolgreiches Jahr 2009!
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.5) Gecko/2008120122 Firefox/3.0.5

Nörpel Maria aus Karlstadt (Friday, 21. Nov 2008)
Kommentar zur Homepage: Ein bestens gelungener Internetauftritt. Keine störende Werbung, keine blickenden Symbole. Wirklich gut gemacht.
Auch die Aktualität ist gewährleistet.

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

H. Hofmann aus Leinach, 97274 (Thursday, 20. Nov 2008)
Kommentar zur Homepage: Hallo!
Bin zufällig auf die Seite gestossen und war sehr überrascht über den Eintrag des Jägers vom 10.10.08

Ich habe so einen geballten Schwachsinn noch nie gelesen. Selbst unter seinen "Artgenossen" scheint es sich um ein besonders kapitalen Schwachkopf zu handeln.
Ein Wunder, das er einen Computer einschalten kann, um seinen Mist in den Äther zu schicken.
Falls Sie als Verfasser meinen Eintrag also lesen sollten und sie der Luchs zwischenzeitlich nicht gefressen hat, dann würde ich mich an Ihrer stelle nervenärztlich untersuchen lassen.
..............................

Lassen Sie sich als Naturschutzverein in Ihrer wichtigen Arbeit nicht beirren.

Schönen Gruß!
gesurft mit Opera/9.62 (Windows NT 5.1; U; de) Presto/2.1.1

Döhring Friedbert aus Ansbach (Wednesday, 19. Nov 2008)
Kommentar zur Homepage: Alle Achtung!
So einen Internetauftritt haben die wenigsten Naturschutzorganisationen.
Da sieht man die vielen Stunden Arbeit.
Weiter so!


gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Ernst Schneider aus 97295 Waldbrunn (Wednesday, 05. Nov 2008)
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe LBV Aktive!
Ich kann mich nur über den Artikel des Herrn "anonym" wundern. Offenbar will da ein durchgeknallter alter Depp den diesjährigen Vogel des Jahres vor die Flinte bekommen. Ich hielt schon früher nichts von der Jägerschaft mit ihren behämmerten Ritualen und wurde durch diesen Beitrag bestätigt. Die Frage ist, wann diese Denke endlich vom Tisch ist. Ich halte nichts davon geistegestörte zu bewaffnen. Vielleicht sollte da mal ein Amt einschreiten. Einen Naturschutzgedanken kann ich nicht erkennen, wenn jemand Eulen abschießen will.
Vor einigen Wochen hatte ich eine hitzige Diskussion mit einem Jäger aus dem Raum Aschaffenburg, der sich am liebsten einen ausgestopften und selbst geschossenen heimischen Luchs oder Wolf in`s Wohnzimmer stellen würde. Dort stehen bereits Gnus, ein Braunbär, ein Elchkopf, zwei Onyx-Antilopen, und vieles mehr. Alles auf sog. Safaris erlegt.
So eine Form der Jagd gehört verboten!!!!!



gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.3) Gecko/2008092417 Firefox/3.0.3

. Fam. Herteux aus Lohr a. Main (Wednesday, 05. Nov 2008)
Kommentar zur Homepage: Mit die beste Seite im Großraum Würzburg zum Thema Artenschutz, Naturschutz, Umweltschutz, uvm.
Sehr schöne finden wir auch Ihre eher praktische herangehensweise, statt eine mehr und mehr politische Arbeit (Bund Naturschutz).
Allerdings kann man sich über einige Einträge in diesem Gästebuch nur wundern.


gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Bernd Walter aus Helmstadt (Monday, 03. Nov 2008)
Kommentar zur Homepage: Gut aufbereitete Informationen. Breites Themenspektrum. Professionelle Internetseite.

Insgesamt sehr gelungen...!
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.3) Gecko/2008092417 Firefox/3.0.3

anonym anonym aus anonym (Friday, 10. Oct 2008)
Kommentar zur Homepage: Auch räuberische Arten wie Wiesenweihen, Großeulen und Eisvögel müssen im Bestand reguliert werden. Man sieht am Kormoran was passiert, wenn hier geschlafen wird. Bestandsexplosionen von schädlichen Vögeln die durch abstruse fehlgeleitete sogenannten naturschützer wie euch auch noch verteidigt werden. hier hilft nur noch eine schonungslose ganzjährige bejagung, vor allem auf den Ansitz-bäumen.
auch habe ich im bayerischen rundfunk die position des lbv zum steigerwald und dem geplanten nationalpark vernommen. Ist es wirklich Ihr Ziel, einen unaufgeräumten und unordentlichen Wildwuchs zu fördern? Schon heute liegt viel zu viel totes holz herum. Es herrscht keine Ordnung mehr in Wald und Flur. Wollen Sie gefährliche Raubtiere wie Wölfe und Luchse anziehen? Sollen unsere Kinder Angst haben müssen, in den Wald zu gehen weil sie angefallen werden könnten?
Für Ihre verqueren Positionen habe ich kein Verständnis!!!
Ich bin Jäger und damit Naturschützer seit 1958!



gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Mika Siniveitsi aus Rovaniemi / Finland (Thursday, 04. Sep 2008)
EMail: mika@finnature.fi
Kommentar zur Homepage: very good! nice informations, compact and logical navigation.
thank you!
greetings from lapland!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.1) Gecko/2008070208 Firefox/3.0.1

Suchada Beyer aus 33014 (Thursday, 04. Sep 2008)
Homepage: http://suchadabeyer.multiply.com/photos/album/5/5#
EMail: suchadabeyer@yahoo.de
Kommentar zur Homepage: Ich habe diese Site zufällig entdeckt und dachte, es ist so lobenswert ,dass viele Deutsche sehr Natur bewusst sind.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.16) Gecko/20080702 Firefox/2.0.0.16

Stefanie Stefanie aus hamburg (Thursday, 15. May 2008)
Homepage: http://www.umzuege-hamburg.com
EMail: info@umzuege-hamburg.com
Kommentar zur Homepage: Hallo Ihr Lieben,
wirklich faszinierende seite, die ihr hier geschaffen habt, sehr kreativ :) Meinen Glückwunsch auch dazu :)

lieben Gruß Stefanie
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.14) Gecko/20080404 Firefox/2.0.0.14

Irmgard Trost aus Würzburg-Steinbachtal (Thursday, 08. May 2008)
Kommentar zur Homepage: Ich habe heute in der Sparkasse von der Aktion "Gartenvögel" gehört und gleich eine Teilnahmekarte erhalten. Sehr gute Sache! In Großbritannien (ich habe dort mehrere Jahre gelebt) macht man dies schon seit Jahrzehnten. Ich werde in meinem Bekanntenkreis Werbung für Sie machen. Ansonsten finde ich es schön, daß man die Termine hier auf der Webseite findet.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.14) Gecko/20080404 Firefox/2.0.0.14

Martha m. aus ort (Thursday, 08. May 2008)
Kommentar zur Homepage: Heute war ein sehr freundlicher junger Mann bei mir und hat mich auf den LBV aufmerksam gemacht. Die vielen Projekte überzeugten mich und so bin ich Förderer geworden.
Ich hoffe das noch viele andere Menschen sich dem Naturschutz anschließen und wir endlich die sinnlose Zerstörung unserer Umwelt stoppen können.
DANKE!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.14) Gecko/20080404 Firefox/2.0.0.14

Egon Steeg aus würzburg (Tuesday, 06. May 2008)
Kommentar zur Homepage: sehr schöne internetseite! angenehm unaufdringliche gestaltung, keine fenster die ungefragt aufgehen, hoher informationsgehalt.
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Theresa Olschwewski aus Würzburg (Tuesday, 06. May 2008)
Kommentar zur Homepage: Das ist die mit Abstand informativste Seite zum Thema Naturschutz in unserer Region.
Ganz toll!
Ein großes Kompliment für Ihr Programm!!!!!

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.14) Gecko/20080404 Firefox/2.0.0.14

Herbert Lehner aus Würzburg-Estenfeld (Thursday, 03. Apr 2008)
EMail: herbert.g.lehn@arcor.de
Kommentar zur Homepage: Sie haben eine sehr interessantes Verantstaltungsprogramm mit abwechslungsreichen Unternehmungen. Ausserdem wird Ihre Seite regelmäßig aktuell gehalten. Aus diesem Grund habe ich sie schon vielen Bekannten empfohlen.
Auch die Möglichkeit Artikel zu kaufen finde ich gut.

Weiterhin viel Erfolg für Ihre Arbeit!

Herbert Lehner
Dipl. Verwaltungswirt a. D

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.13) Gecko/20080311 Firefox/2.0.0.13

Elvira Eck-Hallmann aus Würzburg (Friday, 28. Mar 2008)
EMail: eck12@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Schöner Auftritt und ständig aktuell!
Ganz toll auch Ihr Artikel zum Thema Saatkrähe in der Mainpost.
Leider haben die Tiere einen (zu unrecht) schlechten Ruf

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.8) Gecko/20071008 Firefox/2.0.0.8

- - aus - (Monday, 10. Mar 2008)
Kommentar zur Homepage: Hallo Herr Sitzkewitz,

ich finde es sehr schön, daß es beim LBV-Würzburg jetzt eine Kindergruppe gibt. Mein Sohn war bspw. beim Nistkastenbau dabei.
Super Sache. Nur so können die Kinder spielerisch an die Natur herangeführt werden!
Ein großes Lob!

Gudrun Knopp
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

benni habo aus . (Monday, 10. Mar 2008)
Kommentar zur Homepage: ergänzend möchte ich noch sagen, daß man so ein professionelle Internetseite nur sehr selten findet.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.12) Gecko/20080201 Firefox/2.0.0.12

benni habo aus 82434 roehrach (Saturday, 08. Mar 2008)
Homepage: http://wue.wikispaces.com
Kommentar zur Homepage: Tolle Sache! Vogelschutz ist wichtig, gerade in Wü!
gesurft mit Opera/9.25 (Windows NT 5.1; U; de)

Tom Ebert aus 12345Test (Wednesday, 06. Feb 2008)
Homepage: http://www.bregenzerwald.net/
Kommentar zur Homepage: Hallo, wollte euch nur sagen dass ich ganz begeistert bin von Eurer Homepage.
Ist echt super gemacht.


gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.11) Gecko/20071127 Firefox/2.0.0.11

d. doris aus berlin (Thursday, 24. Jan 2008)
Homepage: http://www.pension-oesterreich.com
Kommentar zur Homepage: Ich bin zufällig auf euere Homepage gestossen und möchte
euch hiermit mitteilen, dass ich sie ganz toll finde.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:1.8.1.11) Gecko/20071127 Firefox/2.0.0.11

Dominik Opitz aus 97074 Würzburg (Sunday, 02. Dec 2007)
EMail: bubo-bubo@web.de
Kommentar zur Homepage: ganz gut
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Thomas Staab aus 63739 Aschaffenburg (Tuesday, 20. Nov 2007)
EMail: unterfranken@lbv.de
Kommentar zur Homepage: Liebe aktiven der KG Würzburg. Eure Homepage gefällt mir immer wieder gut!
Würde mich freuen, wenn Ihr die Termine für eure tollen Aktionen und Veranstaltungen auch an die Geschäftsstelle weitermelden würdet. Herzlichen Dank und alles Gute....

THOMAS
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.0; de; rv:1.8.1.9) Gecko/20071025 Firefox/2.0.0.9

Erich Schiffer aus Würzburg (Friday, 16. Nov 2007)
Kommentar zur Homepage: Der andauernde Vogelmord auf Malta ist eine Bankrotterklärung für die Erweiterungsolitik der EU - federführend durch einen Deutschen "Kommissar" verursacht! Leider wird dieser Aspekt in der Presse kaum genannt. Hier helfen nur noch drakonische Strafen! Was bringen die Artenschutzprojekte in Mitteleuropa, wenn die Tiere auf dem Zug abgeknallt werden?
Der Kampf gegen den Vogelmord ist eine der wichtigsten Aufgaben im Naturschutz. Die Lebensräume sind durch Klimawandel sowieso schon eingeschränkt.

www.komitee.de
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.4) Gecko/20030619 Netscape/7.1 (ax)

Kira Kira aus 3333 Bremen (Wednesday, 24. Oct 2007)
Homepage: http://www.netmeile.com/
EMail: verkauf@netmeile.de
Kommentar zur Homepage: Schöne Grüße aus Bremen.

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Norbert Müller aus Würzburg-Zellerau (Monday, 22. Oct 2007)
EMail: anonymous@web.de
Kommentar zur Homepage: Hallo,

ich habe mich sehr gefreut, die aktuellen Populationszahlen der Wiesenweihe auf Ihrer Internetseite zu finden. Leider gibt es sonst kaum entsprechende Informationen für interessierte Laien.
offensichtlich hat sich die Wiesenweihe nach dem letztjährigen Einbruch der Population gut erholt. Es ist sehr erfreulich, daß sich die Art auch weiter ausbreitet. Nachdem die Wiesenweihen ihr angestammtes Brutrevier verloren haben (Feuchwiesen) scheinen die Äcker in Mainfranken ein gern gesehenes Sekundärbitotop zu sein. Ohne Ihre Anstrengugen wäre das wohl kaum möglich gewesen!

Es ist immer interessant ihren Internetauftritt zu besuchen.
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.4) Gecko/20030619 Netscape/7.1 (ax)

Sandy Müller aus D - (Wednesday, 17. Oct 2007)
Homepage: http://www.schwimmbadfolien.at
EMail: webseite@101a.de
Kommentar zur Homepage: Ich grüße Euch aus dem hohen Norden und wünsche weiterhin recht viel Erfolg mit dieser HP und im weiteren Leben !
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322)

Nadine czerwonker aus lauterecken (Thursday, 02. Aug 2007)
Homepage: http://www.siggi0001.de
EMail: teichfolie@siggi001.de
Kommentar zur Homepage: Hallo,
sehr schöne Seite,komme bald nochmal vorbei.
Besucht uns doch auch einmal.
Gruß aus der Pfalz
Nadine

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 1.1.4322)

. Herold, Josef aus . (Thursday, 28. Jun 2007)
Kommentar zur Homepage: Gibt es noch keine Termine für Sommer/Herbst 2007?
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.4) Gecko/20030619 Netscape/7.1 (ax)

Maria Leuckert-Weisse aus Augsburg (Saturday, 16. Dec 2006)
EMail: M_Leuckert@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Guten Tag,
sehr schön - Ihre Seite. Bin über meine 6-jährige Tochter darauf gekommen. Kompliment!

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; Arcor 5.005; .NET CLR 1.1.4322)

Andreas Fischer aus 97084 Würzburg (Sunday, 10. Dec 2006)
EMail: fischer1904@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Überragend gemacht. Habe mir viele Informationen geholt. Tolle Bilder! Ein echter Geheimtipp

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; Arcor 5.005; .NET CLR 1.1.4322)

Hans-Martin Haderer aus Würzburg, 97080 (Thursday, 09. Nov 2006)
EMail: keine@web.de
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Hr. Neckermann,
sie sollten mich im März anrufen wegen einer Orchideengruppe im LBV-Würzburg. Ich war damals auf der Jahreshauptversammlung und sehr angetan von Ihrer Arbeit. Ich weiß nicht ob Sie sich erinnern. Meine Nummer hatte ich dem Herrn mit dem Bart damals gegeben (ich glaube es ist einer ihrer Stellvertreter). Wenn ich mich recht erinnere hieß er Meinzner (oder so ähnlich).
Ich habe leider keine Email und bin noch kein Mitglied. Ich und meine Frau würden aber auch gerne eintreten. Besteht ihrerseits noch Interesse an einem Fachmann für Orchideen? Ich beschäftige mich seit 4 Jahrzehnten mit diesen bedrohten Pflanzen. Mein Spezialgebiet sind Art der Kalkmagerrasen und Trockenstandorte. Ich habe bereits vor 35 Jahren Orchideen kartiert (auch für staatliche Stellen) und wäre auch gern bereit kleinere Gruppen und Schulklassen zu führen bzw. bei Ausflügen anzuleiten da ich mich im Raum Würzburg bei Orchideen hervorragend auskenne und auch gute Kontakte habe. Hr. Meinzner sagte damals es gäbe da ein Projekt bei Ihnen. Er würde meine Anschrift weitergeben. Leider hab ich nichts mehr gehört. Des weiteren könnte ich ihnen etliche Dias von absoluten botanischen Raritäten aus den vergangenen 30 Jahren zur freien Verfügung überlassen. Auch das sagte ich bereits Ihrem Mitarbeiter. Ich war vor ungefähr 6 Jahren bei Ihrem Vorgänger (N. Kölbl). Er wollte sich mehrfach mit mir in Verbindung setzen. Leider hat er es nie getan. Auch ihm habe ich angeboten Vorträge zu halten.
Vielleicht könnten Sie mich ja doch noch einmal zurückrufen. Ich möchte meine Telefonnummer nicht in das Internet schreiben.

Sollten Sie kein Interesse mehr haben, dann entschuldigen Sie bitte diese Zeilen. Natürlich brauchen Sie sich dann nicht zu melden. Ich war nur von der Vorgehensweise etwas überrascht da ich ja höflich angefragt hatte.

Viele Grüße und ein Kompliment für Ihre informative Seite!
H.M. Haderer

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1)

Wilfried Müller aus 97070 Würzburg (Tuesday, 24. Oct 2006)
EMail: mueller15889@web.de
Kommentar zur Homepage: Ich finde daß Sie eine sehr ansprechende und informative Homepage haben. Auch das Programm bietet viele Höhepunkte. WEITER SO!
Ich werde sicherlich zu einer Ihrer nächsten Unternehmungen kommen...
In Zeiten verantwortungloser Umweltpolitik kann man Ihrer Arbeit nur höchsten Respekt zollen!!!

Viele Grüße
W.Müller

ps. bin schlecht über e-mail zu erreichen da ich den computer nicht häufig nutze. ich werde ggf. zur nächsten versammlung kommen
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; Arcor 5.005; .NET CLR 1.1.4322)

V. Michael aus 89312 Günzburg (Saturday, 08. Jul 2006)
Homepage: http://www.lbv-guenzburg.de
EMail: info@lbv-guenzburg.de
Kommentar zur Homepage: Hallo,
schöne Seite, würden uns über einen Gegenbesuch freuen :) -> www.lbv-guenzburg.de

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Hans-Wilhelm Müller aus Röttingen (Monday, 20. Mar 2006)
EMail: post_3433@gmx.net
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrte Mitarbeiter des LBV!
Als ich letzen Samstag bei Bernsfelden mit meinem Hund unterwegs war, fanden wir direkt unterhalb der Windräder eine tote Waldohreule. Ich gehe davon aus, daß sie von einem Flügel des Windrades getroffen wurde.

gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.4) Gecko/20030619 Netscape/7.1 (ax)

Konrad Breuner aus 97941 Distelhausen (Monday, 16. Jan 2006)
EMail: broma@freenet.de
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich kurz vor Weihnachten wieder einmal über Bernsfelden nach Röttingen gefahren bin, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen. Windräder, die auf der Gemarkung Tiefenthal im Aufbau waren und inzwischen auch schon fertiggestellt sind. Nun fragte ich mich wie ist das überhaupt möglich, nachdem doch fast das gesamte Ochsenfurter Gau Schutzgebiet für die Wiesenweihe ist und sich der Bereich auch noch bis in den benachbarten Main-Tauber Kreis hineinzieht. Können Sie mir eine Antwort darauf geben?

Mit freundlichem Gruß

K. Breuner


gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.0; de-AT; rv:1.6) Gecko/20040113

Lisa F. aus Koblenz (Tuesday, 29. Nov 2005)
Homepage: http://www.baggercam.de
EMail: info@baggercam.de
Kommentar zur Homepage: Hallöle,
bin durchs Stöbern hier gelandet und habe mich intensiv umgeschaut.
Echt super Deine HP.
Bussy Lisa !

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1)

Johanna Friedl aus Würzburg (Sunday, 31. Oct 2004)
Homepage: http://www.lerntherapie-wue.de
EMail: friedl@lerntherapie-wue.de
Kommentar zur Homepage: Tolle Seite gefällt mir gut.
Grüße Johanna

Praxis für Lerntherapie in Würzburg
www.lerntherapie - wue.de
Hilfe bei Legasthenie, Dyskalkulie, LRS, Konzentrationsschwierigkeiten, ADS, ADHS, fein- und graphomotorischen Problemen.

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Sandra . aus Bremen (Wednesday, 27. Oct 2004)
Homepage: http://www.teichfolie.ag
EMail: anmeldung@netmeile.de
Kommentar zur Homepage: Wir bedanken uns für die vielen Informationen.
Das Team von http://www.teichfolie.ag
Alles Gute weiterhin!!!

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322)

Daniel Spellmann aus (Friday, 04. Jun 2004)
Homepage: http://www.y-de.de
EMail: yde@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Danke für die Infos

Grüsse Daniel
gesurft mit Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:1.6) Gecko/20040210 Firefox/0.8

Hans Kromm aus 61352 Bad Homburg (Saturday, 22. May 2004)
EMail: HuR.Kromm@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Danke für die sehr schön gemachte Seite! Bei uns um Garten nistete eine Wacholderdrossel in der Birke , die Jungen sind seit einigen Tagen geschlüpft und werden von Tag zu Tag größer. Wir freuen uns darüber, daß wir das Nest von unserem Küchenfenster aus beobachten können( mit dem Fernglas noch besser).Auf Ihrer Seite fand ich den Vogel bisher am besten (und mit Liebe ) beschrieben!

Gruß
H. Kromm

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1)

Monja Busch aus 35683 Dillenburg (Tuesday, 20. Apr 2004)
EMail: miss_sixty2004@web.de
Kommentar zur Homepage: Wiesenweihe in hessen?
Ist es möglich, dass es in Hessen Wiesenweihen gibt?
Heute auf einen Spaziergang endeckte ich nämlich einen auffallenden, weißen (grau?) Vogel. Besonders die schwarzen Flügelspitzen fielen mir dabei auf. Er flog leider auch sehr schnell weg, so dass ich ihn nicht richtig sehen konnte.Milan,Bussard,etwas anderes oder tatsächlich Wiesenweihe?

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.0.3705; .NET CLR 1.1.4322)

Johanna Kirchner aus 97070 Würzburg (Monday, 19. Jan 2004)
EMail: hannikirchner@aol.com
Kommentar zur Homepage: Ich beglückwünsche Sie ganz herzlich zu Ihrer hervorragend gestalteten Homepage! Sie ist ansprechend, informativ, übersichtlich - und enthält noch dazu wunderschöne Fotos.
Danke für alle Mühe, und viele gute Wünsche für eine gelingende Arbeit im LBV weiterhin!

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; AOL 8.0; Windows NT 5.0)

Petra Popko aus 42859 Remscheid (Tuesday, 11. Nov 2003)
EMail: fup-popko@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Guten Tag,
ich komme mit Ihrem Bestellformular nicht zurecht.
Ich möchte 2 sweats bestellen.
Bitte rufen Sie mich an. Täglich ab 13:00h. Danke. Tel.02191 34 97 01

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows 98; QXW0339m)

Franz Dietl aus Konzell (Monday, 20. Oct 2003)
Homepage: http://www.erlebnis-streuobstwiese.de
EMail: franzdietl@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Sehr schöne homepage haben sie gestaltet. Besuchen Sie doch auch mal meine Streuobstseite.
LG Franz Dietl

gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.0.3705)

Werner Reuß aus 97255 Gelchsheim (Tuesday, 24. Jun 2003)
EMail: wernerreuss@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Habe die Flurkarte zu den Wiesenweihennestern gesucht, doch leider nicht gefunden! Wer kann mir helfen?
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1)

Hanni (Johanna) Kirchner aus 97070 Würzburg (Wednesday, 12. Feb 2003)
EMail: hannikirchner@aol.com
Kommentar zur Homepage: erfreulich übersichtlich und gut! Danke!
gesurft mit Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 5.5; AOL 7.0; Windows 98)

Sieglinde Schmitt aus Hemmersheim (Saturday, 13. Jul 2002)
Kommentar zur Homepage: Gute Seiten
gesurft mit Internet Explorer 5.x

Roland Fiala aus 83026 Rosenheim (Tuesday, 28. May 2002)
Homepage: http://www.vogelstimmentrainer.de
EMail: Roland.Fiala@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Die Neuheit in der Vogelbestimmung - http://www.vogelstimmentra iner.de ist jetzt auch als CD-Rom lieferbar.
gesurft mit Internet Explorer 5.x

Dominique Fischer aus 97074 Würzburg (Wednesday, 08. May 2002)
EMail: Dominique.F@web.de
Kommentar zur Homepage: Liebe Damen und Herren! Von Ihrer Homepage bin ich sehr beeindruckt. Sofort wollte ich mich auch für die Gollachtalwanderung anmelden, doch leider funktioniert das über e-mail irgendwie nicht. Ich würde mich freuen, wenn sie mir die genaue e-mail-Adresse zukommen lassen könnten. Vielen Dank im Voraus! Liebe Grüße! Ihre Dominique Fischer
gesurft mit Internet Explorer 5.x

Thomas Dr. Keller aus 97753 Karlstadt (Wednesday, 24. Apr 2002)
EMail: t.keller@lrz.tum.de
Kommentar zur Homepage: Liebe KG Würzburg, endlich habe ich mal die Zeit gefunden, in Ihrer Homepage zu stöbern. Ihr Internet-Auftritt ist wirklich gut!!! Weiter so!!! Wenn es klappt, dann werde ich zur Wiesenweihen-Exkursion am 7.7. kommen. Viele Grüße, Thomas Keller Mitglied im Landesvorstand
gesurft mit Internet Explorer 4.x

Leuchs Otmar aus 97253 Wolkshausen (Wednesday, 13. Mar 2002)
EMail: sl1602@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ich finde das eine gute Information für Naturinteressierte Mitmenschen
gesurft mit Netscape 4.x

Sandra Bäumer aus 97244 Bütthard-Höttingen (Friday, 01. Mar 2002)
EMail: sandra.baeumer@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo Herr Neckermann, 1.3.02 es klappt alles vorzüglich! Das Formular zur Wanderung am 16.6. lässt sich öffnen und ausdrucken, sowie auch die Landkarte und die Impressionen. Ist das Monatstreffen am 5.3. im Bürgerspital? Wenn ja, dann können Sie mir das Faltblatt mitbringen. Viele Grüße Sandra
gesurft mit Internet Explorer 5.x

alban hans georg aus 9722 rimpar (Monday, 25. Feb 2002)
EMail: hgalban@web.de
Kommentar zur Homepage: Hallo Bernd, die Anmeldung lässt sich einwandfrei herunterladen und drucken aber an die anderen 2 fils bin ich leider nicht herangekommen. gruss hg
gesurft mit Netscape 4.x

alban hans georg aus 9722 rimpar (Monday, 25. Feb 2002)
EMail: hgalban@web.de
Kommentar zur Homepage: Hallo Bernd, die Anmeldung lässt sich einwandfrei herunterladen und drucken aber an die anderen 2 fils bin ich leider nicht herangekommen. gruss hg
gesurft mit Netscape 4.x

Peter Bajorat aus 97199 Ochsenfurt (Sunday, 24. Feb 2002)
EMail: Peter.Bajorat@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Lieber Bernd, Die Seite sieht wieder sehr gut und professionell aus.- Die Impressionen und die Karte lädt mein Browser nicht, (Netscape 4.7) und zwar kommentarlos.
gesurft mit Netscape 4.x

LBV Aschaffenburg THOMAS STAAB aus 63739 Aschaffenburg (Friday, 22. Feb 2002)
Homepage: http://www.lbv-unterfranken.de
EMail: lbv.ufr@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe LBV-Aktiven, ich war `mal wieder auf Eurer Seite. Ein ganz dickes Lob von der LBV-Geschäftsstelle Unterfranken! Macht weiter so, wir sind stolz auf Euch! Viele Grüße THOMAS STAAB
gesurft mit Netscape 4.x

Tim Roe aus 97348 Markt Einerheim (Saturday, 09. Feb 2002)
EMail: TIM.ROE@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ich finde nichts über Fledermäuse auf Ihrer Homepage
gesurft mit Netscape 6

Wilhelm Meyer aus 07407 Rudolstadt (Friday, 08. Feb 2002)
EMail: Meyer-Preilipp@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo, Freunde und Mitstreiter, Eure Homepage finde ich gut, wir wollen im NABU - Kreisverband Saalfeld auch so etwas auf die Beine stellen. Habt Ihr einen Spezialisten, oder ist alles Eigenbau? Wir haben Probleme mit den Anglern und dem Kormoran, wie sieht das bei Euch mit diesem Thema aus? Viele Grüße
gesurft mit Internet Explorer 5.x

Roland Fiala aus 83026 Rosenheim (Wednesday, 28. Nov 2001)
Homepage: http://www.vogelstimmentrainer.de
EMail: Roland.Fiala@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Lieber LBV-Würzburg, Euere Seiten sind sehr schön und übersichtlich - ich bin fündig geworden. Mit freundlichen Grüßen aus Rosenheim Roland Fiala
gesurft mit Internet Explorer 5.x

Peter Bajorat aus 97199 Ochsenfurt (Sunday, 30. Sep 2001)
EMail: Peter.Bajorat@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Übersichtlich und gut. Bei welchem Provider seit ihr? Vielleicht soltet ihr noch einen Besuchs-Zähler einbauen.
gesurft mit Netscape 4.x